Bilanz von Polizei und Feuerwehr
Herbststurm sorgt für etliche Einsätze

Ortenau (st). Der erste Herbststurm des Jahres hat für etliche Feuerwehr- und Polizeieinsätze gesorgt. Über 50 Einsätze hat das Führungs- und Lagezentrum im Zusammenhang mit dem Sturmtief "Ignatz" quer durch den Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums dokumentiert. Hierbei waren sowohl der Landkreis Rastatt, der Stadtkreis Baden-Baden als auch der Ortenaukreis gleichermaßen betroffen.

Bisher keine größeren Schäden

Größere Schadensereignisse blieben nach derzeitigen Erkenntnissen allerdings aus. In erster Linie haben umgestürzte Bäume, umgefallene Bauzaunelemente und Verkehrsschilder, aber auch sich lösende Dachziegel und wegwehende Planen für einzelne Behinderungen gesorgt. Hier einige Beispiele für Einsätze:

Offenburg

In Offenburg bestanden zweitweise in einzelnen Straßen Gefahren durch herabfallende Dachziegel; in der Pfarrstraße musste deshalb ein Gehweg vorübergehend gesperrt werden. In der Senefelderstraße hat sich eine Plastikbank durch den Wind verselbständigt und hat hierbei ein Auto beschädigt.

Rheinau

In der Haunauer Straße in Rheinau, Diersheim sind kurz vor 7 Uhr zuerst ein Rollerfahrer, kurz darauf eine Autofahrerin gegen einen umstürzenden Baum gefahren. Der 51-jährige Rollerfahrer hat sich hierbei leichte Verletzungen zugezogen und musste mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden. Die Hanauer Straße war während er Unfallaufnahme und bis zur Beseitigung des Hindernisses durch Einsatzkräfte der Feuerwehr halbseitig gesperrt. Für die Autofahrerin blieb es beim Blechschaden.

Die Summe der durch den Sturm verursachten Sachschäden können derzeit noch nicht abgeschätzt werden.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen