TURNEN: Neues Wettkampfprogram für den Gerätesport in Vereinen
"TURN10®" im Ortenauer Turngau angekommen

Ortenau (otg). Mit der Einführung des Wettkampfprogrammes "TURN10®" aus Österreich soll das Turnen an Geräten in Turnvereinen aufgewertet und gestärkt werden. In seinem österreichischen Herkunftsland sorgt dieses Programm seit nunmehr zehn Jahren für mehr turnbegeisterte Kinder und Jugendliche in den Vereinen außerhalb der Leistungsschienen. Der Deutsche Turnerbund hat nun 2018 mit dem Österreichischen Turnverband eine Vereinbarung zur Nutzung des Systems geschlossen. Der Ortenauer Turngau ist der erste Verband des Badischen Turnerbundes, der die "TURN10®-Vereinbarung" mit dem Deutschen Turnerbund unterzeichnen wird.

Bei "TURN10®" gibt es zwei verschiedene Leistungsstufen: die Basis- und Oberstufe. Im allgemeinen Turnen wird vor allem die Basisstufe eingesetzt. Der Name "TURN10®" kommt von zehn vorgegebenen, gleichwertigen Übungsteilen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Jeder Turner kann dabei die Elemente turnen, die er tatsächlich beherrscht. Für jedes Element bekommt er einen Punkt. Für Technik, Haltung und Dynamik werden dann nochmals bis zu zehn Punkten vergeben.

Hier wird gegenüber den herkömmlichen Übungen und Bewertungssystemen im Leistungsbereich und Spitzensport nicht jedes einzelne Teil, sondern die Übung im Ganzen bewertet. Es wird also nicht durch Abzüge bestraft, sondern durch zusätzliche Punkte belohnt. Wer nur das turnt, was er kann und dies gut, bekommt somit mehr Punkte als jener, der Teile turnt, die mangels Können nicht anerkannt werden und dadurch wenige Zusatzpunkte für Haltung und Technik bekommt. Dadurch wird eine Überforderung leistungsschwächerer Kinder nahezu ausgeschlossen.

Um den Start in der Ortenau durch Expertise möglich zu machen, besuchten Anfang September sechs Trainerinnen aus Vereinen des Ortenauer Turngaus in Frankfurt einen Grundlagenlehrgang und haben dort teilweise zusätzlich die Kampfrichterlizenz erworben. Leonie Luis von der Kehler Turnerschaft konnte zudem den Multiplikatorenlehrgang mit Erfolg abschließen und ist nun berechtigt Ausbildungslehrgänge für Trainer und Kampfrichter durchzuführen. In der kommenden Gauarbeitstagung des Ortenauer Turngaus soll "TURN10®" den Gaumitgliedern vorgestellt werden. Nähere Infos können per Mail unter presse@ortenauer-turngau.de angefordert werden.

Der Ortenauer Turngau organisiert auch in diesem Jahr für seine Mitgliedsturnvereine wieder eine Arbeitstagung zu aktuellen Themen. Markus Benkeser, der seit 2018 das Amt des ersten Vorsitzenden übernommen hat, hofft, die Arbeit der Vereinsvertreter durch kompakte Informationen unterstützen zu können. Schwerpunkte werden dementsprechend die Informationen zu BTB-Regional und Fragen rund um den Datenschutz in den Vereinen sein. Außerdem wird bei der Tagung auch "TURN10®" für Kinder und Jugendliche als mögliches Zukunftsprojekt im Breitensport vorgestellt.
Die Veranstaltung beginnt am kommenden Dienstag, 20. November, um 19.30 Uhr. Veranstaltungsort ist das Offenburger "Ristorante Tritschler".

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen