Diagnose

Beiträge zum Thema Diagnose

Lokales
Anneka Haigis (rechts) kümmert sich um Geschwisterkinder wie Louis (links), dessen Bruder 2012 erkrankte.

Wenn sich alles nur noch um den kranken Bruder dreht

Freiburg. Louis ist ein ganz normaler Junge. Gemeinsam mit seinen Eltern und seinem großen Bruder Aaron lebt er in Breisach. Wie so viele andere trifft sich auch Louis in seiner Freizeit mit seinen Kumpels, spielt gerne Fußball oder mit dem Handy. Trotzdem gibt es einen Unterschied. Auch wenn man es ihm äußerlich nicht ansieht, hat der Zehnjährige bereits einen gewaltigen Schicksalsschlag hinter sich.  Alles begann vor genau drei Jahren. Leukämie lautete die Diagnose, die Aaron im...

  • 14.02.17
  • 148× gelesen
Lokales
Nach der Diagnose Krebskrankheit zunächst verdrängt: Kurt Kern auf eigener Streuobstwiese in Naturschutzgebiet zwischen Meißenheim und Ottenheim.

Kurt Kern lebt seit 34 Jahren mit künstlichem Darmausgang
„Das Glauben können ist ein Geschenk“

Der Mann ist 62 Jahre alt, im Alter von 28 Jahren wurde bei ihm Darmkrebs diagnostiziert. Und er erinnert sich, was er damals zunächst als bedrohlich empfand: „Ich kann nicht mehr Handball spielen.“ Das tat Kurt Kern früher in seiner Heimatgemeinde Meißenheim, wo er seit 2005 mit seiner Frau Traudel und dem aus Brasilien stammenden, 25-jährigem Adoptivsohn Lukas wieder lebt. 32 Jahre Leben mit dem Darmkrebs. Es ist verwunderlich bis wunderbar, wenn man mit Kurt Kern, seit 2007 als...

  • 07.02.17
  • 203× gelesen
Lokales
Diana Mertins, Sachbearbeitung in der Epilepsieberatungsstelle, Michaela Pauline Lux, Kliniksozialdienst Epilepsiezentrum Kork, Prof. Dr. Bernhard Steinhoff, Ärztlicher Direktor des Epilepsiezentrums Kork, Karin Drinsinger, Sozialarbeiterin in der Epilepsieberatungsstelle, Lisa Bick, Sozialpädagogin in der Epilepsieberatungsstelle.

Wertvolle Hilfe nach der Diagnose Epilepsie
Erste Beratungsstelle im Land in Kehl-Kork eröffnet

Kehl-Kork. Mit einem Gottesdienst und einem kleinen Festakt wurde am Freitag in der Diakonie Kork die neue Epilepsieberatungsstelle eingeweiht. Ein längst überfälliges Angebot wie der Vorstandsvorsitzende der Diakonie Kork Frank Stefan und Prof. Dr. Bernhard Steinhoff, ärztlicher Direktor des Epilepsiezentrums Kork, meinen. Denn die Beratungsstelle in Kork ist die erste und einzige ihrer Art in Baden-Würtemberg. „In Bayern gibt es bereits neun, in anderen Bundesländern stehen auch...

  • Ausgabe Kehl
  • 07.02.17
  • 265× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.