Fastenzeit

Beiträge zum Thema Fastenzeit

Panorama

Fußnote, die Glosse im Guller
Es geht um die Leberwurst

Normalerweise findet sich während der Fastenzeit weder Fleisch noch Wurst bei mir zu Hause. Schlicht deshalb, weil ich alle Jahre wieder von Aschermittwoch bis Ostern darauf verzichte. Das tue ich in diesem Jahr auch. Trotzdem habe ich jetzt ein paar Dosen Leberwurst und einige Landjäger eingelagert. Meine Horrorvorstellung: Die Fastenzeit ist vorbei und es gibt einen Leberwurst-Versorgungsengpass. Hat die keine andere Sorgen?Nun mag sich mancher fragen: Hat die Frau denn keine andere Sorgen?...

  • Ortenau
  • 27.03.20
Panorama

Fußnote, die Glosse im Guller
Der Schrei des Schnittlauchs

Eine schöne Scheibe frisches Roggenbrot, gute Butter, eine Prise Salz und viel kleingeschnittenen Schnittlauch – mehr brauche ich nicht zum Glück. Zumindest gilt das für die Fastenzeit. Komplett für immer auf Schweinereien wie Schnitzel und Schwarzwälder Schinken verzichten, will ich aber nicht. Ab heute stehen deshalb wieder Leberwurst und Lyoner auf dem Speiseplan. Obwohl so ein Schnittlauchbutterbrot zwischendurch auch immer mal wieder was Feines ist. FleischeslustWer wie ich aus einem...

  • Ortenau
  • 18.04.19
  • 1
Panorama
Rüdiger Kopp

An(ge)dacht: Rüdiger Kopp
Das Fasten geht in die zweite Halbzeit

Die Fastenzeit ist zur Hälfte geschafft. Für Quereinsteiger heute praktische Fastentipps von Papst Franziskus: Ihr Begleiter durch die Woche"Faste mit verletzenden Worten und gib gütige Worte weiter. Faste mit Unzufriedenheiten und werde voller Dankbarkeit. Faste mit dem Wütendwerden und fülle dich an mit Sanftmut und Geduld. Faste mit Pessimismus und fülle dich mit Hoffnung und Optimusmus. Faste mit Sorgen und fülle dich mit Gottvertrauen. Faste mit Jammern und fülle dich...

  • Kehl
  • 29.03.19
Freizeit & Genuss
Das klingt nicht nach Fasten, ist aber ein Basenfasten-de-Luxe-Gericht: Salat von Brunnenkresse und Baby-Blattspinat mit gebratenen Morcheln und Süßkartoffel.

By TRD Pressedienst Blog News Portal
Gourmet-Erlebnisse: Fasten und Genießen

Es klingt zunächst nach einem unüberbrückbaren Widerspruch. Doch das Entgiften kann offenbar genussvoller gestaltet werden, als gedacht. (TRD/MP) Gelingen kann das genussvolle Fasten mit basischen Gourmet-Erlebnissen – das jedenfalls versprechen die Basenfasten-Erfinderin Sabine Wacker und Küchenmeister Sascha Fassott im Kalipeh Guesthouse der SAP Walldorf. Wer basisch fastet, verzichtet für einen begrenzten Zeitraum auf alle säurebildenden Lebensmittel. Dafür darf er alles essen, was der...

  • Ausgabe Offenburg
  • 07.03.19
Lokales
Die Fastnacht 2019 ist vorbei und in Wolfach wird heute, am Aschermittwoch ein Brauch zelebriert. Großes Wehklagen herrscht da bei der Geldbeutelwäsche.

Brauchtum im Kinzigtal
Fischessen und Geldbeutelwäsche

Mittleres Kinzigtal (cao). Die Rathausschlüssel sind zurückgegeben, der Narro begraben, die Fastnacht verbrannt und mit lautem Wehklagen vorbei. Der Aschermittwoch bringt mancherorts Ernüchterung mit sich, denn auch die Geldbeutel sind leer. In Wolfach wird heute, am Aschermittwoch, mit der Geldbeutelwäsche ein lang gehegter und hingebungsvoller Brauch zelebriert. Mit trauriger Miene, in Trauerkleidung, in Frack, Gehrock und Zylinder gekleidet, ziehen die Mitglieder der "Wäschergilde" mit...

  • 05.03.19
  • 1
Lokales
Solche süßen Leckerein dürfen Muslime während des Ramadan erst nach Sonnenuntergang genießen.
2 Bilder

Wie man im Tesa-Werk mit dem Ramadan umgeht

Offenburg. Der Ramadan hat begonnen. Bis zum 8. August halten sich Muslime an die strengen Regeln des Fastenmonats, nach denen bis Sonnenuntergang weder gegessen noch getrunken werden darf. Yasin Sengül, 33 Jahre alt, gläubiger Muslim und seit 14 Jahren beim Tesa-Werk in Offenburg beschäftigt, weiß die Offenheit seines Arbeitgebers seinem Glauben gegenüber zu schätzen: „Das Betriebsklima im Tesa-Werk ist klasse. So kann ich zum Beispiel meine Arbeitszeiten im Rahmen unserer...

  • Ausgabe Offenburg
  • 14.02.17
Lokales
Was macht die Narren in der fünften Jahreszeit satt? Natürlich Berliner und Krapfen.

Frisch aus der Pfanne schmeckt es am besten

Die letzte Gelegenheit noch einmal zu schlemmen bevor die Fastenzeit beginnt, ist die Fastnacht. Kein Wunder, dass zu dieser Jahreszeit eines der fett- und kalorienreichste Gebäck Saison hat. Das sogenannte Fett- oder Schmalzgebackene sorgt dafür, dass die Narren genug „Brennstoff“ für ihr ausgelassenes Treiben haben. Schon der Name des Schmutzigen Donnerstag spiegelt diese Tradition wider. Denn „Schmutzig“ bedeutet hier nicht dreckig, sondern fettig. In früheren Zeiten wurde an...

  • 07.02.17
Lokales
Nur noch wenige Tage bis die Bändele die Straßen – hier in Gengenbach – schmücken. Kaum aufgehängt, müssen sie nach etwas über einem Monat auch schon wieder runter.

Seckinger: Fastnacht lieber kurz und knackig als zu lang

Ortenau. Zwischen dem Start der Fastnachtszeit nach dem Dreikönigstag und deren Ende am Aschermittwoch liegen gerade einmal 34 Tage. „Wir sind es gewohnt, mit ex­trem kurzen und extrem langen Fastnachtswochen umzugehen. Daher wird es auch dieses Jahr kein Problem“, zeigt sich Silvia Boschert, Präsidentin des Ortenauer Narrenbundes (ONB), realistisch. „Ich mag es lieber, wenn die Fastnacht kurz und knackig ist, als wenn sie sich über viele Wochen hinzieht“, ist Gunther Seckinger,...

  • 23.01.17
  • 1
Lokales
Blick auf die Waage: Viele erhoffen sich durch Fasten einen dauerhaft erfreulichen Stand.

Expertin: Wichtig ist Balance zwischen Aufnahme und Abbau von Nahrung
Jojo-Effekt: nach Fastenzeit noch mehr Fettpölsterchen

Ortenau. Fastenzeit nach den närrisch-tollen Tagen: Viele nehmen sich vor, nicht nur weniger zu verspeisen und beispielsweise nichts Alkoholisches zu trinken.  Der erste morgendliche Blick gilt häufig der Waage: Abnehmen lautet die Devise. Die Frage, ob Fasten sinnvoll ist, kann Bettina Dürr, Ernährungsberaterin der AOK Südlicher Oberrhein nur mit einem „Jein“ beantworten. Ein Verzicht nach den üppigen Fastnachtstagen, wobei die Weihnachtsgans auch noch grüßen lasse, sei sicher...

  • 23.01.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.