Eurométropole de Strasbourg

Beiträge zum Thema Eurométropole de Strasbourg

Lokales
Toni Vetrano und Pia Imbs

OB Vetrano und Eurométropole-Präsidentin Imbs
„Grenzschließung vermeiden“

Kehl (st). Mit der Entwicklung der Corona-Infektionszahlen in Frankreich ist bei zahlreichen Bürgern auf beiden Rheinseiten auch die Furcht vor einer Schließung der Grenze zurück: „Wir werden alles dafür tun, um eine neuerliche Grenzschließung zu vermeiden“, sind sich die neue Präsidentin der Eurométropole de Strasbourg und Kehls Oberbürgermeister Toni Vetrano einig, die sich am Montag zu einem ersten Arbeitsgespräch getroffen haben. Paris, Berlin und Stuttgart sensibilisieren Die Regelungen zu...

  • Kehl
  • 29.09.20
Lokales

Situation in Kehler Bädern
Erste Entscheidungen bereits getroffen

Kehl/Straßburg (st). In Folge der verschiedenen Vorkommnisse in den Kehler Bädern hat jetzt ein Gesprächstermin in der Straßburger Präfektur stattgefunden. Auf Einladung von Dominique Schuffenecker, Direktor des Kabinetts des Präfekten des Unter-Elsass, haben sich Robert Herrmann, Präsident der Eurométropole de Strasbourg, Toni Vetrano, Oberbürgermeister der Stadt Kehl, Vertreter der deutschen und der französischen Polizei, des gemeinsamen Zentrums für deutsch-französische Polizei- und...

  • Kehl
  • 12.07.19
Lokales
Der Straßburger Oberbürgermeister Roland Ries, Oberbürgermeister Toni Vetrano und Robert Herrmann, Präsident der Eurométropole de Strasbourg, beim Anschneiden der Neujahrsbrezel

Neujahrsempfang der Stadt Kehl
Plädoyer für die Rückkehr zu mehr Anstand untereinander

Kehl (gro). Es war ein Appell zur Mäßigung, eine Bitte, wieder zum guten Ton zurückzukehren und ein Plädoyer für die Demokratie: Beim Neujahrsempfang in Kehl machte Oberbürgermeister Toni Vetrano keinen Hehl daraus, dass er sich einen anderen Umgangston in der Stadt, aber auch in der ganzen Gesellschaft wünscht. "Schon lange vor der Erfindung von Facebook und Twitter gab es Stammtischdiskussionen, in denen die Grenzen des Anstandes überschritten wurden", so Vetrano. "Und schon immer gab es...

  • Kehl
  • 09.01.18
Lokales
Zerschneiden das symbolische Absperrband (von rechts): Baubürgermeister Harald Krapp, Syamak Agha Babaei (Vizepräsident der Eurométropole de Strasbourg), OB Toni Vetrano, der Straßburger OB Roland Ries und Philippe Bies (Verwaltungsratsvorsitzender der Habitation Moderne)
3 Bilder

"Villa Europa" in Kehl wurde offiziell eingeweiht
Ein grenzüberschreitendes Abenteuer

Kehl (st). Sie ist das erste grenzüberschreitende Wohnungsbauprojekt auf Kehler Gemarkung – und ein Stück gelebtes Europa: In der Villa Europa wohnen Franzosen und Deutsche; das Bauvorhaben wurde von der französischen Wohnungsbaugesellschaft Habitation Moderne nach deutschen Vorschriften realisiert. Im Beisein von zahlreichen Journalisten haben Vertreter der Habitation Moderne, der Eurométropole de Strasbourg und der Stadt Kehl das Gebäude am Freitag, 15. September, offiziell eingeweiht.  ...

  • Kehl
  • 15.09.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.