Freibadsaison 2020
Stadt zieht positive Bilanz

Achern (st). Unmittelbar nachdem die Landesregierung aufgrund der Corona-Krise den Startschuss gegeben hatte zur Öffnung der Freibäder, war das Acherner Freibad als eines der ersten am 6. Juni startklar zur Öffnung. Frühzeitig wurde von der Stadtverwaltung ein Pandemieplan für das Freibad erarbeitet und so war man für die Eröffnung gut vorbereitet. Es wurden besondere Hygienevorschriften, Obergrenzen für Besucherzahlen und Vorkehrungen für Abstandsregeln getroffen. Die Eintrittspreise blieben erfreulicherweise konstant und ohne Hygienezuschlag, es gab keine zeitlichen Beschränkungen beim Aufenthalt und die üblichen täglichen Öffnungszeiten wurden beibehalten. Trotz gewisser coronabedingter Einschränkungen im Freibad Achern freuten sich die Badegäste über die Möglichkeit, ihre Freizeit mit Schwimmen, Planschen und Entspannen verbringen zu können. Die Besucherzahlen wurden auf ein Maximum von gleichzeitig 500 Badegästen begrenzt. Auf die Einhaltung der Regeln wurde auf Hinweisschildern und Piktogrammen sowie durch regelmäßige Lautsprecherdurchsagen im Bad hingewiesen. Die Eintrittskarten für das Freibad in Achern konnten nur im Internet über die Homepage der Stadt Achern oder über die Tourist–Info im Rathaus Am Markt gekauft und bezahlt werden, um Warteschlangen an der Kasse im Freibad zu umgehen.

Positive Bilanz

Zwischenzeitlich wurde die Obergrenze von maximal 500 Personen, die sich gleichzeitig im Freibad aufhalten dürfen, erreicht. Da die Einzeleintrittskarte wieder zum Verkauf freigegeben wurden, sobald ein Badegast das Freibad wieder verlassen hatte, konnten aber täglich mehr als 500 Badegäste das Freibad besuchen. Die Tageshöchstbesucherzahl wurde in dieser Saison am 21. August mit insgesamt 754 Badegästen erreicht, das ist rund ein Viertel der sonst üblichen Zahlen in den vergangenen Jahren. Auf dem Hintergrund der außergewöhnlichen Corona-Situation zieht die Stadt Achern trotzdem eine sehr positive Bilanz. Und Dank des herrlichen Wetters wurde die Saison spontan bis zum vergangenen Sonntag 20. September verlängert. Die Badestelle am Achernsee ist am Samstag, 26. September, letztmalig in 2020 geöffnet.

Juli mit meisten Besuchern

2019 wäre beinahe seit Geschichte des Acherner Freibades und nach dem Rekordjahr 2018 mit 79.830 Besucher wiederum die 70.000-er-Marke geknackt worden, die Saison wurde mit 69.786 Besucher abgeschlossen. In der diesjährigen coronabedingen Ausnahme-Saison konnten insgesamt 33.921 Besucher gezählt werden. Der Monat mit der höchsten Zahl an Badegästen war wie im Vorjahr der Juli mit 13.157 Besucher. Im Juni waren 4.327 im Freibad, im August 12.171 und im September 4.266.

Oberbürgermeister Klaus Muttach dankte den drei Schwimmmeistern, den drei Kassierern und den beiden Reinigungskräften sowie der DLRG. Die Beliebtheit eines Bades ist nicht zuletzt abhängig vom Umgang mit den Badegästen, von der Wasserqualität und auch von der Sauberkeit der gesamten Anlage. Und dort werde im Acherner Freibad hervorragende Arbeit geleistet, so der Oberbürgermeister.

Neue Leitung 2021

Schon jetzt beginnen die Vorbereitungen für die nächste Saison 2021. Personell gibt es einen Leitungswechsel, da Thomas Lang nach seiner zehnten Schwimmbadsaison ausscheidet; die Stelle wird ausgeschrieben. Alle weiteren Schwimmmeister, Rettungsschwimmer, Kassiererinnen und Reinigungskräfte stehen kommende Saison wieder zur Verfügung.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen