Selbsthilfegruppe Mukoviszidose Ortenau: Das Miteinander gewinnt
Selbsthilfegruppe Mukoviszidose Ortenau: Das Miteinander gewinnt

2Bilder

Das Miteinander gewinnt

Im Mai 2016 fiel der Startschuss für den 1. Ortenauer Schutzengel-Lauf in Zell a. H.
Im Vorfeld hatte Willi Kohler, Gruppensprecher der Selbsthilfegruppe Mukoviszidose Ortenau, in Gesprächen mit der Stadt Zell nach Möglichkeiten gesucht, eine Lauf-Veranstaltung zu organisieren. Da bereits seit 2013 am Samstag vor dem Zeller Maifest der Black-Forest-Cup stattfand, wurde die Idee für einen Schutzengel-Lauf an diesem Tag geboren.

Ein passendes Konzept für diesen ersten Schutzengel-Lauf wurde daraufhin entwickelt. Im ersten Jahr gab es für uns Organisatoren sehr viel zu tun. Es mussten erstmal die Sponsoren für Getränke und Verpflegung gefunden werden. Zudem sollten genügend Helfer für dieses Ereignis bereitstehen. Und - das eigentlich Wichtigste - es mussten Läufer sowie möglichst Sponsoren für Läufer geworben werden. Eine Menge E-Mails wurden geschrieben, unzählige Telefonate geführt und viele Gespräche fanden statt. Es galt zu erklären, dass dieser Lauf anders sein soll im Vergleich mit vielen anderen Laufveranstaltungen. Er sollte konzipiert sein sowohl für Familien als auch für motivierte Läufer - für Erwachsene und für Kinder - für Firmen-Mannschaften als auch für private Läufer. Bei diesem Lauf sollte im Vordergrund das Dabeisein stehen und der Spaß an der Sache ausschlaggebend sein.

Am Lauftag herrschte von Anfang an eine unglaublich gute Stimmung bei bestem Laufwetter. Letztendlich waren es 468 Läufer im ersten Jahr. Davon waren viele vorab online angemeldet, aber auch viele spontane Läufer nahmen teil. Nicht nur die Zahl der Läufer war Grund zur Freude - auch die Spendensumme bei diesem ersten Schutzengel-Lauf übertraf unsere Erwartungen. Das angepeilte Projekt im Jahr 2016 war die Anschub-Finanzierung der mobilen Krankengymnastik für die Mukoviszidose-Patienten im gesamten Ortenaukreis – dieses Ziel konnten wir dank der vielfältigen Unterstützung erreichen.

Das überwältigende Ergebnis des ersten Schutzengel-Laufs hat uns im Interesse unserer jungen Mukoviszidose-Patienten zum Weitermachen ermutigt. Im Jahr 2017 fand somit der zweite Schutzengel-Lauf statt. Die Vorbereitungen wurden dank unserer Erfahrungen etwas professioneller und die Werbung um die Läufer war schon etwas eingespielt. Viele Teilnehmer vom Vorjahr freuten sich schon darauf und machten ihrerseits Werbung für den Lauf. Wir benötigten mehr Stände zur Anmeldung, mehr Wasserflaschen, mehr Helfer, mehr Startnummern - für letztendlich knapp über 700 Läufer. Auch im zweiten Jahr hat die Spendensumme ausgereicht, um unser vorgesehenes Projekt zu finanzieren: Die Kosten für die 2-jährige Laufzeit der Transitionsstelle einer Krankenschwester an der Uniklink Freiburg konnten damit abgedeckt werden.

Beim dritten Schutzengel-Lauf 2018 pendelte sich die Teilnehmer-Zahl etwas ein, auch hier gingen ca. 700 Läufer an den Start. Viele Runden drehten die Läufer auf der 1,4 km langen Strecke. Neue Sponsoren waren dabei und alle vor Ort – Läufer und Zuschauer - waren beeindruckt von der Veranstaltung. Das Projekt in diesem Jahr, ein Forschungsprojekt der Uniklinik Freiburg, konnte ebenfalls zu 100 Prozent mit dem Erlös finanziert werden. Obwohl die Anzahl der Teilnehmer in etwa der des Vorjahres entsprach, gab es doch einige Läufer, die zum ersten Mal teilnahmen.

Offensichtlich ließen sich aufgrund der positiven Eindrücke aus den vorhergehenden drei Lauf-Veranstaltungen in Zell a. H. auch für den 4. Ortenauer Schutzengel-Lauf im Jahr 2019 erneut viele Läufer motivieren. Die Teilnehmer-Zahl übertraf jedenfalls alle Erwartungen und Hochrechnungen. 1.124 Läufer gingen diesmal an den Start! So viele Startnummern hatten wir nicht zur Verfügung, weshalb wir die Unterstützung des TV Unterharmersbach in Anspruch nehmen mussten. Es wurde alles an Startnummern zusammengesucht, was noch vorhanden war. Leider entlud sich während des Laufs ein Gewitter mit einem heftigen Platzregen. Die Zuschauer flüchteten nach Möglichkeit unter Dächer, während viele der Läufer sich dadurch nicht abschrecken ließen und unbeirrt ihre Runden weiter drehten – unbeachtet ihrer tropfnassen Kleidung. Als Projekt 2019 wurde wiederum die mobile Krankengymnastik, diesmal zur Finanzierung der laufenden Kosten, ausgeschrieben. Und auch in diesem Jahr war die Spendensumme zufriedenstellend und für den vorgesehenen Zweck ausreichend.

Nun sollte in diesem Jahr der 5. Ortenauer Schutzengel-Lauf am 16. Mai 2020 stattfinden. Die Planungen waren schon angelaufen und sehr weit gediehen. Wir hatten auf noch mehr Läufer als im letzten Jahr gehofft. Genügend Startnummern wollten wir herstellen lassen. Und wir haben noch mehr Helfer angefragt - für mehr Anmelde-Möglichkeiten vor Ort, für mehr Wasser-Stände auf der Strecke. Zudem sollte die Strecke etwas vergrößert werden.

Dann kam Corona - und mit wirklich schwerem Herzen mussten wir unseren Lauf Mitte März absagen. Dies nicht nur, weil uns nun die Einnahmen wegfallen - sondern auch, weil es einfach total schade ist, dass diese fast zur Tradition gewordene Veranstaltung nicht stattfinden kann und uns allen dadurch ganz viele positive Momente fehlen. Und es stimmt uns traurig, dass es an diesem Tag leider keine tollen Bilder von einem beeindruckenden Massen-Start, sondern nur von einem schönen, aber leeren Zeller Städtle geben wird.

Wir hoffen, dass beim neu angesetzten Termin am 15. Mai 2021 wieder viele Teilnehmer anwesend sind. Für dieses Jahr 2020 wünschen wir uns, dass wir trotz der Absage des Laufs mit Spenden bedacht werden. Wir wollen auch in dieser schwierigen Zeit unsere Mukoviszidose-Betroffenen mit voller Kraft unterstützen und die mobile Krankengymnastik finanziell sicherstellen.
Auf unserer Homepage: https://mukoviszidose-ortenau.de/ sind Bilder der vergangen Läufe und unser Spendenkonto zu finden.

Autor:

Silke Bildstein aus Zell a. H.

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen