Einbruchsversuch
Handgranaten in Innenstadt gefunden

Baden-Baden. Nach dem Fund zweier Handgranaten in der Baden-Badener Innenstadt am Samstag, sind die Ermittler der Kriminalpolizei in Rastatt auf der Suche nach Zeugen. Mittlerweile kann davon ausgegangen werden, dass es sich bei dem Vorfall offenbar um einen gescheiterten Einbruch handeln dürfte. Anhaltspunkte für einen politischen Hintergrund ergaben sich bislang nicht. Zur Herkunft der beiden Sprengkörper und deren Potential können noch keine Auskünfte erfolgen. Hierzu dauert die Bewertung durch die polizeilichen Sachverständigen noch an.

Entschärfer des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg haben die Fundstücke am Samstag vor Ort untersucht und im Anschluss abtransportiert. Gegen 15 Uhr konnten die Absperrungen in der Innenstadt aufgehoben werden. Nach der Spurensicherung durch Kriminaltechniker wurden die Gegenstände kontrolliert außerhalb von Baden-Baden gesprengt.

Zeugen, die zwischen Freitagabend und Samstag, 11.45 Uhr, im Bereich der Lichtentaler Straße - unweit der Einmündung zur Kreuzstraße - verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen haben, wenden sich mit ihren Hinweisen bitte unter der Nummer 0781 21-2820 an die Ermittler der Kriminalpolizei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen