Clarissa Mai siegt beim Tälercupfinale in Obermünstertal
Julian Rösch (U19) und Clarissa Mai (Elite-Frauen) gewinnen die Gesamtwertung

Obermünstertalwar Austragungsort der Finalläufe um den Schwarzwälder Tälercup, die erstmals
als Short-Track (kürzere Renndistanz) ausgetragen wurden. Die Fahrer des SC Hausach/Team  LinkRadQuadrat  sahntenkräftig ab. Clarissa Mai (Elite-Damen) holte sich mit über 1 min. Vorsprung den Tagessieg und sicherte sich auch den 1. Platz in der Gesamtwertung. Auch Julian Rösch (U19) und Andre Moser (Hobby-Klasse) standen als Gesamtsieger dieser Rennserie ganz oben auf dem Podium.
DasFinale der Tälercup-Serie wurde erstmals als „Short-Track“ ausgetragen. Die Renndauer betrug lediglich 30-40 min., so dass die Fahrer ständig Vollgas geben mussten. In der Elite-Klasse der Damen musste Clarissa Mai unbedingt vor der bisherigen Cupführenden Miriam Oeschger ins Ziel fahren, um den Gesamtsieg zu erringen. Mit einem souveränen Start-Ziel-Sieg gelang dies der Steinacherin eindrucksvoll. „Nach einem tollem Start konnte ich sofort die Führung übernehmen und Runde für Runde meinen Vorsprung ausbauen“, strahlte die 19-jährige. „Auf Grund der Kürze des Rennens musste ich über 30 min. voll in die Pedale treten. Ich fühle mich spritzig und freue mich riesig auf die deutschen Meisterschaften am kommenden Wochenende in Bad Salzdetfurth“, blickt Mai voraus. Im Eliterennen der Herren, kurbelten Mark Kindler (5.), Markus Siebert (8.) und Yannic Wörner (9.) in die Top-Ten. „Nach meinen Sturz wurde ich vom zweiten auf den 10. Platz durchgereicht. Ich konnte zwar noch bis auf Platz fünf vorfahren und mir damit den 3. Platz in der Gesamtwertung sichern. Doch aufgrund der kurzen Renndauer war ein Anschluss an die Führungsgruppe nicht mehr möglich“, erklärte der Fischerbacher Kindler. Auch der Durbacher Yannic Wörner war mit seiner „Short Track“ Premiere nicht ganz zufrieden. „Ich habe nur schwer ins Rennen gefunden und konnte das hohe Tempo zunächst nicht mitgehen. Im weiteren Verlauf wurden die Beine am Berg wieder besser und ich fand meinen Rhythmus. Bei der DM nächste Woche muss aber mehr gehen“, meint Wörner. In der Klasse U 19 lieferte der Seelbacher Julian Rösch ein starkes Rennen ab.
„Mehr als Platz fünf war heute trotz meiner guten Leistung nicht möglich. Ich freue mich aber, dass ich mit dieser Platzierung den Gesamtsieg in der Serienwertung gewinnen konnte“, jubelte Rösch.
In der Fun-Klasse Herren gewann Andre Moser nicht nur souverän die Tageswertung. Der Hausacher sicherte sich auch überlegen den Sieg in der Gesamtwertung. Sein Teamkamerad Gabriel Maier fuhr als Dritter aufs Podest, während Martin Zehnle starker Fünfter wurde.

Autor:

Michael Mai aus Steinach

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen