TENNIS: TC Oberweier gewinnt 5:4 gegen Rosenheim
Sieg in spannendem und sehr engen Spiel

Der Italiener Felipe Mantilla vom TC Oberweier, der im Matchtiebreak gewinnen konnte.
  • Der Italiener Felipe Mantilla vom TC Oberweier, der im Matchtiebreak gewinnen konnte.
  • Foto: Foto: fis
  • hochgeladen von dtp02 dtp02

Friesenheim-Oberweier. Die Doppel mussten die Partie des TC Oberweier gegen den bis dato noch ungeschlagenen Tabellenzweiten TSV 1860 Rosenheim am Freitagmittag in Oberweier in der zweiten Tennisbundesliga Süd an der Palmengasse entscheiden.
Denn nach den Einzeln stand es bei brütender Hitze 3:3. Alle Spiele wurden bis dahin im Matchtiebreak entschieden. Dabei sah Philipp Bauer gegen Lukas Jastraunig schon wie der sichere Sieger aus und verlor noch den Tiebreak mit 7:10. Ein Tritt gegen Maschendraht nach Spielschluss zeigte Bauers Frust. Trainer Oliver Killeweit meinte: „Da Rosenheim nicht so stark besetzt war dachte ich, wir führen nach den ersten Einzeln 3:0.“ Doch die Oberbayern wollten dem TCO den Sieg nicht auf dem silbernen Tablett servieren. Hartnäckig blieben die Bayern dran. Das 3:3 nach den Einzeln zeigt, wie eng die Partie war.
Und auch in den Doppeln wurde um jeden Ball gefightet. Den ersten Doppelsieg feierten Philipp Bauer und Adrian Obert. Danach setzten der Italiener Franco Cabalbo und der Slowene Andrej Kracmann das 5:3 für den TCO. Das letzte Doppel war damit für den Gast nur noch Ergebniskosmetik. Am Sonntag, 29. Juli, steigt in der Palmengasse der nächste Kracher: um elf Uhr gegen den Tabellennachbarn, die Spilevereinigung Hainsacker.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen