Goldscheuer, Kork und Auenheim keine Weihnachtsmärkte
Auch Stadt Kehl sagt ab

2019: Ob Toni Vetrano und Wirtschaftsförderin Fiona Härtel eröffnen den Weihnachtsmarkt. In diesem Jahr fällt er aus.
2Bilder
  • 2019: Ob Toni Vetrano und Wirtschaftsförderin Fiona Härtel eröffnen den Weihnachtsmarkt. In diesem Jahr fällt er aus.
  • Foto: rek
  • hochgeladen von Rembert Graf Kerssenbrock

Kehl (st). Der Kehler Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende auf dem Kehler Marktplatz ist abgesagt. „Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht“, erklären Oberbürgermeister Toni Vetrano und die Geschäftsführerin der Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH, Fiona Härtel.

Absage wegen steigender Infektionszahlen trotz Hygienekonzepts 

Noch bis vor dem Teil-Lockdown habe man gehofft, den Weihnachtsmarkt stattfinden lassen und damit die Kehler in vorweihnachtliche Stimmung versetzen zu können. Ein ausgeklügeltes Hygienekonzept hatte die Kehl Marketing bereits erarbeiten lassen. Angesichts weiter steigender Corona-Infektionszahlen „können wir aber das Risiko, einen Anziehungspunkt für viele Menschen zu bieten, nicht eingehen“, stellt Oberbürgermeister Toni Vetrano klar. Abgesagt sind bereits auch die Weihnachtsmärkte in Goldscheuer, Kork und Auenheim. Auf dem Kehler Marktplatz wird am Samstag, 5. Dezember, ein Mutter-Kinzig-Markt stattfinden.

Planungssicherheit für Vereine

Gerade auch weil im Umfeld von Kehl zahlreiche Weihnachtsmärkte bereits abgesagt worden seien, wäre vielleicht mit noch mehr Andrang als in früheren Jahren zu rechnen gewesen, befürchten Toni Vetrano und Fiona Härtel. Außerdem könne heute noch niemand vorhersagen, ob der Teil-Lockdown tatsächlich am 30. November ende, die Vereine bräuchten aber jetzt Planungssicherheit.

Trotzdem Beleuchtung und Tannebäume

„Zahlreiche Standbetreiber der Vereine und Einrichtungen haben sich in den vergangenen Tagen bei uns gemeldet und ihre Zweifel und Besorgnis kundgetan; das hat uns darin bestärkt, den Markt abzusagen“, erklärt Fiona Härtel. Am eigentlichen Weihnachtsmarktsamstag soll nun ein Mutter-Kinzig-Markt auf dem Marktplatz stattfinden, die Standbetreiber würden sicher auch Produkte für Advent oder Weihnachten anbieten. Advents- und Weihnachtsstimmung möchte die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH in der Innenstadt aber auf jeden Fall mit Weihnachtsbeleuchtung und Tannenbäumen mit Lichterketten verbreiten.

2019: Ob Toni Vetrano und Wirtschaftsförderin Fiona Härtel eröffnen den Weihnachtsmarkt. In diesem Jahr fällt er aus.
2019: Besuch auf dem Weihnachtsmarkt
Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen