Pfarrerin für die Diakonie Kork
Henriette Gilbert übernimmt Seelsorge

Henriette Gilbert

Kehl-Kork (st). Die neue Pfarrerin und Seelsorgerin Henriette Gilbert wurde in einem Gottesdienst in ihren Dienst in der Diakonie Kork eingeführt. „Ihre Einfühlsamkeit, Ihr Lächeln und Ihre große Begeisterung, für andere da zu sein und zu helfen, werden Sie bei dieser Arbeit leiten“, begrüßte Dekan Günter Ihle die neue Pfarrerin.

Der Vorstandsvorsitzende der Diakonie Kork, Pfarrer Frank Stefan ist dankbar, dass nun in dieser besonders belastenden Zeit wieder eine Seelsorgerin für Bewohner, Patienten und Mitarbeitende in Kork wirkt. Zusammen mit Dekan Ihle und dem Vorsitzenden der Mitarbeitervertretung, Uwe Vogt, segnete er sie für ihren Dienst.

Bereits am 1. September trat Henriette Gilbert die Pfarrstelle als Seelsorgerin an. Die gebürtige Karlsruherin war seit 2013 Pfarrerin der Kirchengemeinde Kippenheim mit einem Dienstauftrag in der Krankenhausseelsorge im Ortenau Klinikum in Lahr. 2018 hat sie bei der Landesgartenschau in Lahr die „Hirtenhütte“ zum Psalm 23 konzipiert, geleitet und gelebt. Davor war sie 16 Jahre als Seelsorgerin in Wertheim tätig. Dort war sie ebenfalls in der Krankenhausseelsorge tätig und unterrichtete in einer Schule für Kinder mit geistiger Behinderung im Fach Religion.

Krankenschwester vor dem Theologiestudium

„Ich freue mich sehr auf die Arbeit und anstehenden Projekte in der Diakonie Kork. Sie gibt mir die Möglichkeit eine Verbindung all meiner bisherigen Tätigkeiten und Erfahrungen zu leben. Das finde ich sehr spannend und herausfordernd“, so Pfarrerin Gilbert. Bevor sie sich für ein Theologiestudium entschied, erlernte Henriette Gilbert den Beruf der Krankenschwester, den sie auch ausübte.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen