Seelsorge

Beiträge zum Thema Seelsorge

Panorama
Henriette Gilbert in der Kapelle der Diakonie Kork, wo sie derzeit nicht mit Bewohnern, Besuchern und Mitarbeitern Andachten und Gottesdienste feiern kann.

Porträt: Pfarrerin Henriette Gilbert
Mit Seelsorge nah bei den Menschen

Kehl-Kork. Für Henriette Gilbert ist es klar, dass es "Zufälle von oben" gibt. Als Seelsorgerin der Diakonie Kork suchen die Menschen nicht nur den Kontakt zur ihr, sie sucht natürlich ihn auch zu den Bewohnern. Wenn sie nach der inneren Eingebung eine Zimmertür öffnet, weiß sie nach dem Gespräch: "Es war wichtig, in dieses Zimmer zu gehen." Henriette Gilbert ist seit September Pfarrerin und Seelsorgerin für die Bewohner, Patienten und Mitarbeitende der Diakonie Kork. Die 57-jährige Gilbert ist...

  • Kehl
  • 01.01.21
Panorama
Auf Abstand Nähe erfahren: der Kirchsaal der evangelischen Matthäusgemeinde in Offenburg-Weier

"Seelsorge darf keine Pause machen"
Kirchen mit Lösungen für Nähe zu Menschen

Ortenau (kec). Der Corona-Virus hat die Welt weiterhin fest im Griff – auch die Kirchen. Viele Wochen im Frühjahr konnten keine Präsenzgottesdienste abgehalten, Ostern musste anders gefeiert werden, Kommunion und Konfirmation wurden verschoben. Dabei ist die Seelsorge ohne menschliche Nähe kaum vorstellbar. Wie reagieren die christlichen Kirchen auf die aktuelle Situation? „Tatsache ist, dass wir die aktuelle Lage immer wieder neu bewerten und uns Lösungen einfallen lassen müssen, um niemanden...

  • Ortenau
  • 10.11.20
Panorama
Henriette Gilbert

Pfarrerin für die Diakonie Kork
Henriette Gilbert übernimmt Seelsorge

Kehl-Kork (st). Die neue Pfarrerin und Seelsorgerin Henriette Gilbert wurde in einem Gottesdienst in ihren Dienst in der Diakonie Kork eingeführt. „Ihre Einfühlsamkeit, Ihr Lächeln und Ihre große Begeisterung, für andere da zu sein und zu helfen, werden Sie bei dieser Arbeit leiten“, begrüßte Dekan Günter Ihle die neue Pfarrerin. Der Vorstandsvorsitzende der Diakonie Kork, Pfarrer Frank Stefan ist dankbar, dass nun in dieser besonders belastenden Zeit wieder eine Seelsorgerin für Bewohner,...

  • Kehl
  • 29.10.20
Lokales
Marcel Oertwig, Leiter der Citypastorale, bietet in der Adventszeit einen Raum der Ruhe in der St.-Andreas-Kirche.

Offene St.-Andreas-Kirche Offenburg
Momente der Ruhe im Advent

Offenburg (nb). Wer sich in der Hektik der Vorweihnachtszeit eine kleine Auszeit gönnen möchte, sollte sich in die St.-Andreas-Kirche in Offenburgs begeben. Dort findet sich zwar kein auf Heu und auf Stroh gebettetes Jesuskind, aber sehr wohl eine heimelige Atmosphäre abseits des oft lauten Adventstrubels – und Besucher können auf einem Strohballen Platz nehmen. Letzterer ist Teil der Begegnungsecke in der „offenen Andreas-Kirche“ während der Adventszeit, erklärt Marcel Oertwig, Leiter der...

  • Offenburg
  • 29.11.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.