Nach schwerem Unfall
Zwei junge Männer im Fokus der Ermittlungen

Lahr. Nach umfangreichen Ermittlungen der Beamten des Verkehrsdienstes Offenburg mit Unterstützung von Kriminaltechnikern der Offenburger Kripo sind nach dem schweren Verkehrsunfall am 18. September in der Einsteinallee mittlerweile zwei 17 und 25 Jahre alten Männer in den polizeilichen Fokus gerückt. Nach derzeitigem Stand gehen die Verkehrsspezialisten davon aus, dass es sich bei dem jugendlichen 17-Jährigen um den Fahrer des verunglückten VW Lupo gehandelt haben muss.

Keine vierte Person

Die Beamten hatten in akribischer Kleinarbeit herausgefunden, dass der PKW vor dem Unfall mit hoher Wahrscheinlichkeit lediglich mit drei Personen besetzt gewesen sein dürfte. Die beiden Tatverdächtigen hatten im Vorfeld behauptet, dass man zu viert unterwegs gewesen war und der Fahrer des PKW direkt nach dem Unfall geflüchtet sei. Daraufhin wurde eine umfangreiche Suche nach dem möglicherweise verletzten Fahrzeugführer eingeleitet, an der unter anderem auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war. Wie nun bekannt ist, konnte die Fahndung nicht zum Erfolg führen.

Da die beiden jungen Männer nach jetzigem Ermittlungsstand den dritten, schwer verletzten Fahrzeuginsassen im Fahrzeug zurückgelassen und sich in der Folge auch nicht weiter um ihn gekümmert hatten, wird nun seitens der Staatsanwaltschaft Offenburg geprüft, ob neben dem Vorwurf der Unfallflucht und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis in diesem Fall auch der Straftatbestand der Aussetzung verwirklicht wurde. Über die Einlassungen der inzwischen zum Teil geständigen Tatverdächtigen hinaus wird erwartet, dass die Auswertungen der beschlagnahmten Mobiltelefone die letzten Unklarheiten beseitigen könnten.

Im Zuge der Ermittlungen prüfen die Beamten ferner, ob die beiden Tatverdächtigen auch die Kosten für die umfangreichen Einsatzmaßnahmen unter Einbindung eines Polizeihubschraubers zu tragen haben.

Ursprungsmeldung der Polizei

"Am frühen Samstagmorgen, gegen 5.45 Uhr, befuhr der Fahrer eines VW Lupo die Einsteinallee in Lahr. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet er in den Gegenverkehr, wich diesem aus und überschlug sich in der Folge mehrfach. An der Unfallstelle wurden drei schwer verletzte Personen angetroffen. Ersten Ermittlungen zufolge war das Fahrzeug mit vier Personen besetzt. Es ist davon auszugehen, dass sich der verantwortliche Fahrzeugführer von der Unfallstelle entfernte. Ermittlungen hierzu sind in vollem Gange. Eine Fahndung nach diesem, unter anderem auch mit einem Polizeihubschrauber, verlief negativ. An dem VW Lupo entstand Totalschaden. Ein weiterer PKW wurde durch Steinschlag, welcher durch den Überschlag ausgelöst wurde, ebenfalls stark beschädigt. Die drei schwer verletzten Personen wurden in umliegende Kliniken verbracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro".

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen