Antwort auf Kritik des Landrats – Unterstützung von Kreistagsmitglied
Initiatoren wehren sich

Klinikum in Oberkirch

Oberkirch (mak). Die Initiative des Bürgerbegehrens für den Erhalt der Oberkircher Klinik hat sich jetzt zu der Kritik von Landrat Frank Scherer (wir berichteten) in einer Pressenotiz geäußert. Die Initiative hatte sich an den Landesrechnungshof gewandt, um die Ausgaben rund um die Neustrukturierung der Kliniklandschaft im Ortenaukreis überprüfen zu lassen.

Rechte wahrgenommen

"Da Argumente fehlen, greift der Landrat zu drastischen Worten", heißt es in der Pressemitteilung. Der Landrat hatte der Initiative "Destruktion und Selbstprofilierung" vorgeworfen. Die Initiative kontert: "Wenn demokratische Rechte in Frage gestellt werden sollen, muss man hellhörig werden!" Man sehe sich auch nicht als "Reformgegner", wohl aber als "Geldverschwendungsgegner", heißt es weiter. Auch die Argumentation können die Initiatoren des Bürgerbegehrens nicht nachvollziehen. "Eine Lücke in der Logik tut sich beim Herrn Landrat auf, wenn zwischen einer Anfrage beim Rechnungshof und der Behauptung, dass damit eine 'zerstörerische Aktion die gute und harte Arbeit des Personals im Ortenau Klinikum mit Füßen tritt', ein Zusammenhang konstruiert wird."

Unterstützung von Kreistagsmitglied

Warum agiere der Landrat zusehends dünnhäutiger, fragen die Initiatoren, die sowohl die Anschuldigungen als auch die Wortwahl entschieden zurückweisen. Unterstützung erhielt die Initiative von Dr. Karlheinz Bayer, FDP-Kreistagsmitglied. "Seit der ersten belastbaren Kalkulation, die sich auf nicht mehr 507 Millionen Euro, sondern auf 1,23 Milliarden Euro beläuft, ist die Überprüfung zwingender denn je." Diese neue Summe entlarve auch die Aussage des Landrats, der Ortenaukreis sei bis 2023 schuldenfrei. Außerdem könne nicht mehr davon ausgegangen werden, dass ein gebührender Teil der Summe vom Land Baden-Württemberg übernommen werde. Die Anrufung des Rechnungshofes wende möglicherweise gerade noch einmal Schaden vom Kreis ab, so Bayer abschließend.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen