Der Museumsbesuch als Teil des Unterrichts
Eichendorff-Schule besuchte Museum im Ritterhaus

Das Pilotprojekt "Ganztagsschule im Museum im Ritterhaus" wurde kurz vor den Sommerferien beendet.
  • Das Pilotprojekt "Ganztagsschule im Museum im Ritterhaus" wurde kurz vor den Sommerferien beendet.
  • Foto: P. Potrykus
  • hochgeladen von Christina Großheim

Offenburg (st). Das Museum im Ritterhaus beendet nun auch erfolgreich die zweite Hälfte des
Pilotprojekts „Ganztagsschule im Museum im Ritterhaus“. Am Mittwoch, 18. Juli, um 14 Uhr fand im Museum die Abschlusspräsentation im Beisein derOrganisatoren, Familien und natürlich der Kinder statt.

Von Februar bis Juli 2018 haben 13 Schüler der dritten Klassender Eichendorff-Schule das Museum im Ritterhaus einmal wöchentlich im Rahmen
eines Ganztagsschulangebots besucht. An insgesamt sechzehn Terminen lernten
sie mit den Museumspädagoginnen Alexandra Eisinger und Marion Herrmann-Malecha das gesamte Haus mit all seinen Facetten kennen. So gab es unter anderem Nachmittage rund um einzelne Themen wie die Steinzeit, den Alltag im Mittelalter,

die Eisenbahn, die heimische Flora und Fauna oder das Leben von Menschen
anderswo. Auch ein Blick ins Depot oder die Tätigkeitsfelder der Mitarbeiter
wurde ermöglicht.

Das Projekt entstand im Anschluss an die Tagung Museum und Schule des Museumsverbands BW unddes Landesverbands Museumspädagogik e.V. beschloss das Museum auch ein
Außerschulischer Kooperationspartner für eine Ganztagsschule zu werden.
Das Programm war schnell aufgestellt, doch verschiedene formale Dinge mussten
noch geklärt werden. Während dieser Planungsphase kam eine Anfrage von der
Eichendorff-Schule bezüglich einer Möglichkeit zu kooperieren. Gemeinsam konnten
organisatorische Probleme wie zum Beispiel der begleitete Weg gelöst werden.

In der zweiten Schulwoche 2017/18 besuchte die Leiterin der MuseumspädagogikNadine Rau die Schulklassen und stellte das Angebot direkt den Kindern vor. Es
meldeten sich viele interessierte Kinder an und das Projekt konnte beginnen.
Bei der Abschlusspräsentation haben die Kinder die verschiedenen Aktionen selbst
vorgestellt. Die eigene künstlerische Umsetzung der verschiedenen Themen wie
Terra Sigilata aus Ton, Ledersäckchen oder kunstvoll gefaltete Frösche werden in
einer kleinen Ausstellung präsentiert. Diese kann noch bis inklusive Sonntag, 22. Juli , zu den Öffnungszeiten des Museums von 10 bis 17 Uhr besucht werden.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.