FDP wünscht doch Stellplätze in der Lange Straße
Falschparker sorgen weiterhin für Ärger

Offenburg (gro). Die Diskussion um die Lange Straße in Offenburg reißt nach deren Neugestaltung nicht ab. Während die FDP-Fraktion beantragt hat, Parkplätze dort einzurichten, ärgerte sich Jürgen Ochs von den Grünen darüber, dass sie am verkaufsoffenen Sonntag eine Parkstraße gewesen sei und fragte: "Wo war der Gemeindevollzugsdienst?"

Silvano Zampolli, FDP, begründet den Antrag so: "Den Händlern gehen die Kunden aus." Er befürchtet, dass sich hier und in weiteren Nebenlagen die Bedingungen weiter verschlechtern würden, wenn die Kunden dort nicht ihre Fahrzeuge abstellen könnten. Die Händler hätten schon unter der schlechten Erreichbarkeit während der Bauphase gelitten.

"Die Mittel aus dem eigens aufgelegten Baustellenfonds, die abgerufen wurden, sind überschaubar", stellt Oberbürgermeister Marco Steffens fest. Und Baubürgermeister Oliver Martini verwies auf den Beschluss, keine Parkflächen auszuzeichnen. "Wir hatten einen umfangreichen Beratungsprozess. Die Straße ist noch nicht komplett hergestellt."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen