Volksliedesingen in Ortenberg
Sängerbund lud zum Sängerwettstreit

Das Volksliedersingen des Gesangvereins "Sängerbund" in Ortenberg kam gut an.
  • Das Volksliedersingen des Gesangvereins "Sängerbund" in Ortenberg kam gut an.
  • Foto: Sängerbund Ortenberg
  • hochgeladen von Christina Großheim

Ortenberg (st). Am 19. Mai hatte der Gesangverein Ortenberg wieder zum traditionellen Volksliedersingen eingeladen. Das Ereignis sollte diesmal auf dem Dorfplatz stattfinden, wurde aber wegen der unsicheren Wetterlage kurzfristig in die Schlossberghalle verlegt. Angelica Schwall-Düren konnte im Namen des Vereinsvorsitzenden Trutz Ulrich Stephani und der aktiven Sänger viele sangesfreudige Ortenberger – unter ihnen auch Bürgermeister Markus Vollmer – und auswärtige Gäste begrüßen. Schnell mussten zusätzliche Tische bereit gestellt werden.

Bekannte Lieder

Im kurzweiligen Programm wechselten sich Heimat-, Liebes-, Jagd- und Wanderlieder in buntem Reigen ab, immer meisterlich von Sepp Braun mit seinem Akkordeon begleitet. Eine ganze Reihe von Liedern wurde auch zusätzlich mit Mundharmonika unterlegt. Dafür sorgten „Die alten Hasen“ Rolf Sauter mit der Melodieharmonika und Klaus Schütz mit der Akkordharmonika.

Potpourri des Sängerbunds

Der Gesangverein „Sängerbund“ selbst bot ein Potpourri von klassischen Volksliedern und modernen Songs, wie „Über sieben Brücken musst du geh'n“ von Peter Maffay oder „Freunde, lasst uns trinken“ von Reinhard Mey dar. Da die Chorleiterin Bettina Suhle wegen der Folgen eines Unfalls leider längere Zeit die Proben nicht leiten konnte, war dankenswerter Weise Frank Döhring an ihrer Stelle eingesprungen und hat mit dem Chor die Lieder erfolgreich eingeübt und den Auftritt geleitet.

Sängerwettstreit

Zur Freude des Publikums traten im „nicht so ernst gemeinten Sängerwettstreit“ zwei Gruppen an, um die Gunst des Publikums zu gewinnen. Die „Rolling Stonets“ boten mit wilden Rhythmen und eben solchen Perücken einen fetzigen Rock-Hit dar. Den ersten Preis verlieh das Publikum dem „Zeller Rebland-Chörle“, das mit einem nachdenklichen Song von Nena und einem begeisternden Dorf-Rock auftrat. Alle Sänger erhielten die von örtlichen Gewerbetreibenden gestifteten Preise.

"Badner-Lied" zum Abschluss

Zum Abschluss des Nachmittags durfte das "Badner-Lied" nicht fehlen. Und angesichts der bevor stehenden Europa-Wahl erinnerte Angelica Schwall-Düren daran, dass gerade die Menschen im Grenzraum der Friedensordnung Europäische Union so viel zu verdanken haben. Mit dem Appell, dieses Europa nicht seinen Feinden zu überlassen, endete die Veranstaltung mit der Europa-Hymne „Freude, schöner Götterfunken“.

So freuen sich die Mitglieder des Gesangvereins schon heute auf den „Vatertagshock“, den sie in traditioneller Weise am 30. Mai, wieder unterm Schloss ausrichten wollen. Bei hoffentlich schönem Wetter sind alle Vatertags-Ausflügler zu Fuß oder mit dem Fahrrad eingeladen, beim Gesangverein Station zu machen und sich in fröhlicher Runde zu stärken.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen