Die Stadt wird wieder grün
TBO-Mitarbeiter haben viel zu tun

Der Marktplatz wird von blühenden Bäumen umrahmt.
3Bilder
  • Der Marktplatz wird von blühenden Bäumen umrahmt.
  • Foto: Siefke/Stadt Offenburg
  • hochgeladen von Christina Großheim

Offenburg (st). Mit den steigenden Temperaturen verschönern immer mehr Frühlingspflanzen das Stadtbild und die Mitarbeitenden der Technischen Betriebe Offenburg (TBO), Abteilung Stadtgrün, haben wieder alle Hände voll zu tun: Pflegearbeiten wie Düngen, Striegeln, Schneiden, Mähen stehen zum kalendarischen Frühlingsanfang in diesen Wochen an. Gerade in diesen schwierigen Zeiten sind Spaziergänge in der Natur Balsam für die Seele, wenn die Frühlingsblüher wieder Farbe in unser Leben bringen.

Mit ihren orangefarbenen Jacken und Hosen fallen sie jedem gleich ins Auge, wenn man dieser Tage durch die Stadt läuft. Für die Pflege von rund 700.000 Quadratmetern öffentlicher Grünfläche – Sport- und Spielflächen ausgenommen – ist die TBO-Abteilung Stadtgrün zuständig. „Es gibt drei Pflegebezirke in Offenburg mit einer aktuellen Personalstärke von elf Mitarbeitern“, informiert Harald Möschle, Abteilungsleiter Stadtbildpflege bei den TBO. Sie seien derzeit damit beschäftigt, Reste von Laub und Ästen von diversen Sturmschäden in den Pflanzrabatten und auf den Wiesenflächen zu beseitigen sowie abgestorbene Pflanzen, Stauden und Gräser zurückzuschneiden. Auch Wechselflorbeete gilt es aufzulockern und zu jäten. „Die Beete sind aufgrund der starken Regenschauer der vergangenen Wochen sehr verdichtet.“, erklärt Möschle weiter. Sehr viel Schnittgut habe sich in diesem Jahr bereits durch die winterlichen Heckenrückschnitte angesammelt.

Ausfälle durch Sommerhitze

„Aufgrund des heißen Sommers haben wir auch punktuelle Ausfälle von Sträuchern und Bodendeckern in der ganzen Stadt“, bedauert Harald Möschle, wobei er den genauen Schaden noch nicht abschließend beziffern kann. Pflanzenrabatte wurden bereits an der Kinzig-Brücke, dem großen Stadtkreisel und auch in Höhe des Burda-Hochhauses entlang der Hauptstraße neu angelegt.

Derzeit kümmern sich fünf Mitarbeitende um 14 Sportanlagen: Hier sind 26 Rasenplätze zu düngen, die Rasennarbe auszustriegeln und seit vergangener Woche auch wieder regelmäßig zu mähen. Darüber hinaus gibt es hier auch die sechs Tennen-Plätze, deren Oberflächen wieder einzuebnen sind.

Zwei Mitarbeitende arbeiten auf den Offenburger Spielplätzen: Auch hier beschäftigt man sich mit den Hinterlassenschaften der Stürme, aber auch mit dem einsammeln von Müll, der über das Jahr gut getarnt in den belaubten Hecken landet.

Mobiles Grün wird aufgestellt

„Für das mobile Grün sind zwei von unserem Team im Einsatz. Nach der langen Zeit im Winterquartier werden die Kübel- und Topfpflanzen wie Oleander, Glanzmispel, Olivenbäume und Palmen zurückgeschnitten, umgetopft, gedüngt und auch teilweise verarztet“, weiß Möschle. Aktuell stehen auch schon zwei Palmen auf dem Lindenplatz. „Die restlichen werden noch an Geschäfte und Cafés vermietet, meistens auf die Ostertage hin“, spricht er aus Erfahrung. Mit der Anschaffung 19 neuer Pflanztröge in drei unterschiedlichen Größen, eingesetzt in der Hauptstraße, vor dem Salzhaus und dem Technischen Rathaus sowie auf dem Marktplatz, wird das mobile Grün in der Innenstadt dieses Jahr erweitert.

Auch Pflegemaßnahmen auf dem Friedhof am Waldbach sowie einzelne Gräber auf dem Weingartenfriedhof fallen in den Aufgabenbereich des Stadtgrün-Teams. Dabei handelt es sich um denkmalgeschützte Gräber, Stifts- und Kriegsgräber sowie den Judenfriedhof.

Und wer dieser Tage einen Ausflug zum Tiergehege am Gifizsee plant, könnte Glück haben: „Unsere Vollzeitkraft, die sich mit vier Aushilfen um die Tierhaltung kümmert, hat verkündet, dass demnächst Lämmchen auf die Welt kommen werden“, freut sich Möschle über den baldigen Nachwuchs.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen