An(ge)dacht - Ihr Begleiter durch die Woche
Ursachen für Kluft nicht verdrängen

Martin Schaal

Liebe Leserin, lieber Leser, von den Höhen zwischen Kinzig- und Schuttertal grüßt die Hohengeroldseck. Ihre zerfallenen Reste künden von einer stolzen Vergangenheit. Hier oben herrschten die Grafen, Ritter, Raubritter samt ihrem Gesinde.

Raues Leben

Es war ein raues Leben, verglichen mit heutigem Komfort. Es war ein feines Leben, verglichen mit der Bevölkerung unten im Tal. Aber was kümmerte es die "oben"? Dicke Mauern schotteten ab. Mochten die "unten" dahinvegetieren. Waren sie überhaupt Menschen? Hauptsache der Burgvogt trieb mit harter Hand die Abgaben ein. So konnte man unbesorgt in ritterlicher Runde tafeln und bei Turnieren seine Zeit vertreiben.

Wer wollte es wagen, illegal in die Burg einzudringen! Graben, Torriegel und Schießscharten schreckten ab. "Gutmenschen" blieben Ausnahmen. Sie füllten wie Elisabeth von Thüringen auf der Wartburg ihren Brotkorb – nicht für sich! Sie brachte den Hungernden unten etwas zu essen. Misstrauisch beobachtete die Burgbesatzung die menschenfreundliche Wohltäterin.
Allein, die Zeit ging über die Burgen und ihre Herren hinweg. Heute entwickeln sich die Dinge aufgrund der Nachrichtentechnik noch viel, viel schneller. Ob da das markige Konzept der Abschottung und Abschreckung nicht noch viel ungestümer überrollt werden wird?


Berufen auf Jesu Güte

Aber was sollen wir "Burgherren" namens Europäer denn sonst tun, um uns zu schützen? Es wird auf Dauer nur helfen, dass wir das himmelschreiende Wohlstandsgefälle abbauen. Hinter diesem Bemühen steckt Verheißung und göttliche Autorität! Dieser Ansatz darf sich auf Jesu Güte berufen! Wer anderes behauptet, der soll dafür nicht "christlich-abendländische Werte" bemühen.

Wir dürfen die Ursachen für die gefährliche Kluft Arm-Reich nicht länger verdrängen. Ein kritischer Blick auf das System der Weltwirtschaft sei „angedacht.“ Dessen Auswüchse überfluten und zerstören Märkte in Afrika und schaffen so Elend. Es treibt die Hoffnungslosen mit dem Mut der Verzweifelten gegen die Burg "Europa" anzurennen.
Martin Schaal
evangelischer Pfarrer i. R.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen