Angedacht: Tobias Strigel
Wie "Dinner for one" – nur ohne den Butler

Tobias Strigel

Waren Sie zum Jahreswechsel auch mit Miss Sophie und ihrem Butler James zum „Dinner for one“ verabredet? Den Sketch habe ich unzählige Male gesehen und muss jedes Mal von Neuem darüber schmunzeln. Miss Sophie feiert ihren 90. Geburtstag und hat ihren Freundeskreis eingeladen. Da dieser bereits seit Jahren verstorben ist, schlüpft ihr Butler James neben seiner eigentlichen Tätigkeit auch in die Rolle ihrer Gäste. Dank seines schauspielerischen Talents und manchem Gläschen, das er dabei mit Miss Sophie hebt, wird es für die Jubilarin ein amüsanter Abend. Obwohl Miss Sophieganz alleine an dem festlich gedeckten Tisch verbringt und die anderen Plätze leer bleiben, scheinen ihr die Gäste nicht zu fehlen. Weil sich ihr Butler bestens darauf versteht, die Dinge so zu arrangieren, als wäre auch ohne Gäste ganz selbstverständlich alles so wie immer.

Viele Plätze am Tisch bleiben leer

In diesem Jahr war wohl bei den meisten leider nichts wie immer. Viele Plätze an unseren Tischen sind leer geblieben – Plätze, an denen sonst liebe Freunde oder Verwandte sitzen. Und vielleicht hat sich manch einer bei den Feierlichkeiten etwas allein gelassen an Miss Sophies "Dinner for one" erinnert gefühlt – nur eben ohne James, der dafür sorgt, dass das keiner merkt.

Wir können geliebte Menschen nicht einfach so ersetzen und das ist auch gut so. Erinnert uns das Gefühl, dass jemand fehlt, doch daran, wie sehr ein lieber Mensch zu einem wichtigen Teil unseres Lebens geworden ist. Und wie wertvoll und besonders die Momente sind, die wir sonst so scheinbar selbstverständlich miteinander teilen.

Natürlich hoffen wir, dass Begegnungen bald wieder etwas unbeschwerter möglich sein werden. Doch auch wenn hier im neuen Jahr manches nach und nach wieder so werden wird „wie immer“… Vielleicht erhalten wir uns ja den Blick für das Besondere darin – und das Bewusstsein, dass diese besonderen Begegnungen alles andere als selbstverständlich sind.

Ihnen allen wünsche ich ein gutes neues Jahr!
Tobias Strigel, Leiter der Diözesanstelle Ortenau

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen