Wasserkraftwerk hat Herzstück erhalten

Eben noch am Haken, Sekunden später ist die 9,5 Tonnen schwere Turbine in die Wasserkraftanlage am Mühlbach eingepasst.
  • Eben noch am Haken, Sekunden später ist die 9,5 Tonnen schwere Turbine in die Wasserkraftanlage am Mühlbach eingepasst.
  • Foto: rek
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Offenburg. Nach den drei Kinziganlagen in Offenburg am Großen Deich, in Gengenbach und Hausach wird im Spätsommer das vierte Wasserkraftwerk seinen betrieb aufnehmen:
Am Offenburger Mühlbach in Nachbarschaft zum neuen Wohnquartier und dem
Zwingerpark an der Stadtmauer werden künftig jährlich 850.000
Kilowattstunden Strom für 280 Haushalte erzeugt.

Die 9,5 Tonnen schwere Turbine wurde per Lastkran über dem betonierten Kraftwerkstrog
in Position gebracht. Der Einbau auf das einbetonierte Saugrohr erfolgte
vertikal, da das Wasser des Seitenarms des Mühlbachs die Turbine ebenso
durchfließt und über ein gekrümmtes Saugrohr wieder verlässt. Über der
Turbine entsteht später das Maschinenhaus, in dem der Generator und die
Steuerungstechnik integriert werden.

Nicht der Bau der Anlagen sei schwierig, sondern oftmals die Genehmigung, erklärte
E-Werk-Geschäftsführer Georg Schmid. Wenn allerdings eine alte Anlage
durch eine neue ersetzt werde, wie am Mühlbach, und für die
Durchlässigkeit für Fische sorge, gehe es schneller.

Autor: Rembert Graf Kerssenbrock

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen