Fasent

Beiträge zum Thema Fasent

Lokales
1. Vorstand Marco Kuderer (links) und Zunftmeister Florian Kuderer (rechts) gratulierten dem neuen Ehrenmitglied Werner Horn auch zum 70. Geburtstag.

Feuerhexen Ebersweier e.V.
Eine Ehrenmitgliedschaft zum Geburtstag

Werner Horn, Feuerhexen Urgestein, Chefkoch, Stimmungsmacher, "Hexen-Opa" und langjähriges Vorstandsmitglied, wurde von den Feuerhexen Ebersweier e.V. im Zuge der vergangenen Generalversammlung im Juli zum Ehrenmitglied ernannt. Der Geehrte war aber leider, urlaubsbedingt, verhindert und so konnte diese große Ehrung erst am vergangenen Dienstag offiziell vollzogen werden. In diesem Falle auch ein "riesiges" Geburtstagsgeschenk, denn Werner Horn feierte am Montag seinen 70. Geburtstag und hatte...

  • Durbach
  • 17.09.21
  • 2
Lokales
Eine kunterbunt gemischte Narrenschar trifft sich am 16.09.2021 zum "Närrischen Stuhlkreis 2.0" in Urloffen.
2 Bilder

Närrischer Stuhlkreis die Zweite
Narrenzünfte nutzen Schwarmintelligenz

Wie kann die Fasent in Corona-Zeiten aussehen? Sind die Hästräger „to go“ unterwegs, wie wird der Schmutzige gefeiert, werden Livestreams gesendet? Diese und viele andere Ideen, Fragen und Probleme wurden beim  ersten „Närrischen Stuhlkreis“ im letzten Jahr in Urloffen angesprochen und unter den Anwesenden intensiv diskutiert. Was davon umgesetzt werden konnte und wie die "Corona Fasent 2021" gelaufen ist, möchten die buntgemischten Narrenzünfte, rund 40 an der Zahl, aus dem Raum Bühl,...

  • Appenweier
  • 16.09.21
  • 1
Lokales
Die Mitglieder der Feuerhexen Ebersweier verteilen Gutzeletüten und bringen Fastnachtsflair ins Dorf.
7 Bilder

Fasent in Ebersweier
Was die Zünfte trotz Corona auf die Beine stellen

Fasent und Ebersweier gehören einfach zusammen und Eberschwier ohne Fasend isch undenkbar. Es ist wirklich bewundernswert, was die beiden Narrenzünfte aus Ebersweier, die Feuerhexen Ebersweier und der Narren-Club Ebersweier, trotz allen Einschränkungen und dennoch coronakonform zur Fasent auf die Beine stellen. Am Schmutzigen Donnerstag stellten die Feuerhexen im kleinen Kreis ihren Hexenbesen und jagten dem Ortsvorsteher Horst Zentner den Schlüssel zum Rathaus ab. Der Fasentfriddig stand wie...

  • Durbach
  • 15.02.21
  • 2
Lokales
Die Hexenzunft Offenburg verkauft ihr Hexegmüs.
2 Bilder

Zünfte in der Innenstadt
Ein Hauch von Fasent

Offenburg (mak). Trotz Corona wehte am gestrigen Samstagmorgen ein wenig Fasentstimmung durch die Offenburger Innenstadt. Die Offenburger Hexenzunft verkaufte unter Wahrung der Hygiene- und Abstandsregeln ihr traditionelles Hexegmüs auf dem Wochenmarkt. Der Erlös des Hexengemüses dient dem Kauf des Hexenfraßes, der traditionell am Fasentdienstag in der Innenstadt an das "kleine" Narrenvolk verteilt wird. Auch die Ranzengarde der Althistorischen Narrenzunft Offenburg verkaufte ihre Tüten mit den...

  • Offenburg
  • 13.02.21
  • 1
Lokales
Die Zunftfahne der Feuerhexen Ebersweier ist am Rathaus gehisst und läutet die Eberschwierer Fasent ein.
2 Bilder

Fasent in Ebersweier
Narren lassen sich ihre Fasent nicht nehmen

Die Narren im Durbachtal lassen sich ihre Fasent nicht nehmen und treten, wenn auch hauptsächlich digital, mächtig auf's Gas. In nur einem Monat ist nämlich schon wieder alles vorbei. Der Aschermittwoch fällt in diesem Jahr bereits auf den 17. Februar.  Die Corona Beschränkungen lassen natürlich auch in Ebersweier keine Veranstaltungen zu und so müssen die großen traditionellen und über die Grenzen der Ortenau hinaus bekannten Highlights der närrischen Zeit, wie das Zulutt Feschd der...

  • Durbach
  • 17.01.21
  • 1
Lokales
Verlegerin Isabel Obleser (oben links), Zunftmeister Sven Schaller (unten) und Adrian Penner als stellvertretender Zunftmeister der Hexenzunft beim digitalen Treffen

Digitaler Pressebesuch
Hexenzunft wird sich trotz Absagen zeigen

Offenburg (st). Traditionell besucht die Hexenzunft die Offenburger Redaktionen zum Auftakt der Fasent. In diesem Jahr erfolgte der Besuch auch, allerdings natürlich digital. Alle Großveranstaltungen sind abgesagt, "dennoch wird die Offenburger Hexenzunft eine kleine Fasent machen", kündigt Zunftmeister Sven Schaller in der digitalen Konferenz an. "Die Gesundheit eines jeden Einzelnen hat oberste Priorität", betont Schaller. Allein das Video zur Fasteneröffnung habe 20.000 Menschen erreicht,...

  • Offenburg
  • 12.01.21
  • 1
Lokales
Am 11. November wird es keine Mitgliederversammlung bei der Althistorischen Narrenzunft in Offenburg geben.

Althistorische verzichten auf Mitgliedsversammlung
Wahlen werden nachgeholt

Offenburg (st). 11.11., ein wichtiger Tag im Vereinsjahr der Althistorischen Narrenzunft. Zwar keine Fasentseröffnung sondern der Tag, der in der Vereinssatzung für die alljährlich abzuhaltende Mitgliederversammlung festgelegt wurde. Aber in diesem Jahr ist alles anders. Neuaufnahmen, Ehrungen und auch die Wahl des geschäftsführenden Narrenrats können aufgrund der aktuell rasant angestiegenen Corona-Infektionen und der von der Politik beschlossenen Maßnahmen vom 28. Oktober 2020 leider nicht...

  • Offenburg
  • 10.11.20
Lokales
Die Narrenzunft Stongebach-Hopser vom Meerrettichdorf Urloffen e.V. laden am 21.08.2020 zum närrischen Stuhlkreis.
3 Bilder

Närrischer Stuhlkreis 2020
Narrenzünfte treffen sich in Urloffen

Bundesgesundheitsminister Spahn hat vor wenigen Tagen eine Diskussion losgetreten, die die Narren und Karnevalisten in Deutschland schon lange intern führen. Wie steht es um die Fastnacht bzw. den Karneval 2021 unter Corona Bedingungen!? Die Ergebnisse waren bisher gespalten. Viel Unsicherheit ist zu spüren in der Welt der Narren. Mittlerweile haben viele große, wie auch kleine Narren- und Karnevalsvereine ihre Veranstaltungen für 2021 abgesagt, andere wiederum sind noch unschlüssig oder planen...

  • Appenweier
  • 20.08.20
  • 1
Lokales
In über 150 Arbeitsstunden wurden die beiden Teufelsmasken der Feuerhexen restauriert und aufgewertet. In der Mitte der neue Zunftmeister Florian Kuderer, der neue 1. Vorsitzende Marco Kuderer und der neue 2. Vorsitzende Dominic Zipf.
6 Bilder

Neuer Hexenrat gewählt
Generalversammlung der Feuerhexen Ebersweier

Am Samstag fand, nach entsprechenden Corona Vorschriften, die 32. Generalversammlung der Feuerhexen Ebersweier e.V. in der Steinberghalle in Durbach statt. Alles war irgendwie anders und lief doch nach Protokoll. Die Vorsitzende, Nicole Vollmer, eröffnete die Versammlung und begrüßte u.a. Bürgermeister Andreas König und Ortsvorsteher Horst Zentner. Außerdem wohnten verschiedene Vereinsvorsitzende sowie Ortschaftsräte der Versammlung bei. Erste Überraschung des Abends: Bürgermeister Andreas...

  • Durbach
  • 27.07.20
  • 1
Lokales
Das mit einem Gruß versehene Ebersweirer Wappen, ziert den Fessenbacher Maien.
2 Bilder

Partnerschaft hat Bestand
Fessenbacher Maien ziert Ebersweirer Wappen

Was im Februar im Zuge des Reblandtreffens in Ebersweier besiegelt wurde, hat auch im Mai noch Bestand. Ebersweier grüßt seine Partnergemeinde am Maibaum 2020 in Fessenbach mit dem mit einem Gruß versehenen Ebersweirer Wappen. Rückblick; Am 15. Februar 2020 titelte eine Offenburger Tageszeitung: Die Verschwisterung von Ebersweier und Fessenbach an der Fasnacht schlägt närrische Wellen: Die Ortsvorsteher, Horst Zentner aus Ebersweier und Paul Litterst aus Fessenbach, sind glücklich über ihre...

  • Durbach
  • 05.05.20
  • 2
Panorama
Hans-Georg Dietrich

Angedacht: Hans-Georg Dietrich
Glückselige Fasent – mit oder ohne Maske

„So ein Gesicht kann nur eine Mutter lieben“, erklärte eine Frau in der Krimiserie "Polizeiruf" am 8. Dezember. Dieser Satz trifft, er ist brutal und direkt. Es ist klar: die Frau findet den Mann nicht schön und nicht liebenswert. So ist es auch mit vielen Masken, die wir in diesen Fasnachtstagen sehen. Viele der Hexen und Teufelsgesichter, Tierfratzen und Geister finden wir nicht schön und nicht liebenswert. Doch der brutale Satz aus dem Krimi hat eine zauberhafte Hintergrundmelodie: eine...

  • Offenburg
  • 21.02.20
Lokales
Die Feuerhexe scheint ihren neuen Besen zu erklimmen.
4 Bilder

Feuerhexen Ebersweier gestalten neuen Hexenbesen
Neuer Narrenbaum für die Eberschwierer Fasent

Da steht er, der neue alte Hexenbesen der Feuerhexen Ebersweier, welcher schon seit vielen Jahrzehnten, immer zum Schmutzigen Donnerstag aufgestellt wird und bis Aschermittwoch als Zeichen der närrischen Machtübernahme vor dem Rathaus Ebersweier thront. Optisch in die Jahre gekommen, beschloss die Vorstandschaft der Feuerhexen Ebersweier e.V., passend zum neuen Jahrzehnt, den Hexenbaum neu zu gestalten. So kümmerten sich Marco und Florian Kuderer federführend um die Neugestaltung und hatten ein...

  • Durbach
  • 17.02.20
  • 2
Lokales
Der Kropfjoggel und die Feuerhexe aus Ebersweier.

Fasent in Ebersweier
Hexe und Joggel grüßen am Ortseingang

Im letzten Jahr war der Eberschwier Kropfjoggel noch alleine auf dem Ortseingangshügel in Ebersweier, rechtzeitig zum Reblandtreffen, welches nach sechs Jahren endlich wieder in Ebersweier stattfindet und der Eberschwierer Fasent, gesellt sich nun auch die Feuerhexe dazu. Der Ortskünstler Arnold Männle hat extra nun auch den Feuerhexen Kopf gestaltet und die Eberschwierer Hexenzunft das passende Häs dazu gestiftet. Beide Eberschwierer Fastnachtsfiguren grüßen nun gemeinsam seit Anfang der Woche...

  • Durbach
  • 25.01.20
  • 1
Lokales
Teamwork steht bei den Feuerhexen immer an erster Stelle.
5 Bilder

Feuerhexen freuen sich auf's Reblandtreffen
Zehn Zunftfahnen wurden in Ebersweier gehisst

Das die Vorfreude auf die Fasent 2020 und vor allem auf das große Reblandnarrentreffen, 08. & 09. Februar 2020 in Ebersweier, riesig ist, sieht man spätestens seit gestern in Ebersweier. Die Feuerhexen zogen gestern mit Scheese und Leiter bewaffnet durch das Dorf und statteten u.a. dem Rathaus, dem Schwarzwaldgasthof Kreuz, dem Ortsvorsteher Horst Zentner und einigen Ehrenmitgliedern einen Besuch ab. Überall wurde die bunte Hexenschar herzlich empfangen und versorgt. Insgesamt zehn Stück der...

  • Durbach
  • 20.01.20
  • 2
Lokales
112 Bilder

Schmutziger Donnerstag in Offenburg
Nach der Fastnachtstaufe in den Narrenkeller

Offenburg (gro). Wenn die Althistorische Narrenzunft zum närrischen Stammtisch in den Narrenkeller einlädt, dann kommen nicht nur die Verantwortlichen aus dem Hauses Burda, auch die Vertreter von Stadt, Landratsamt und der Wirtschaft lassen sich einen Besuch nicht nehmen. Bereits am frühen Morgen hatten die beiden Stadtzünfte ihre Fastnachtskinder am Narrenbrunnen am Lindenplatz getauft. Das Kind der Althistorischen wurde auf den Namen Schirmherrschaftswechsler getauft. Denn mitten in den...

  • Offenburg
  • 28.02.19
Lokales
Im Rahmen der Mitgliederversammlung der Althistorischen Narrenzunft wurden verdiente Mitglieder geehrt.

Martina Benz als erste Frau im Narrenrat
Althistorische Narrenzunft hält Mitgliederversammlung ab

Offenburg (st). Die Althistorische Narrenzunft Offenburg nutzt traditionell den 11. November für ihre Mitgliederversammlung im Narrenkeller. Es waren so viele aktive und passive Mitglieder da, dass ein Teil des Fanfarenzuges sogar auf der Empore Platz nehmen musste. Zunftmeister Thomas Decker gab einen kurzen Rückblick auf die vergangene Fasnacht und gab Veränderungen im geschäftsführenden Vorstand bekannt.Thomas Handrack hat aus persönlichen Gründen sein Amt als Schriftführer niedergelegt,...

  • Offenburg
  • 14.11.18
Lokales
Versüßt mit Andreaskreuzen haben die Spättle der Althistorischen den Zuschauern die Fasentbeerdigung.
2 Bilder

Fasentbeerdigung von Hexen und Althistorischen
Hexenfraß und Geldbeutelwäsche

Offenburg (arts). So wie bei Einbruch der Dunkelheit die Hexen mit dem Verbrennen der Strohhexe unter großer Beteiligung von begeisterten Zuschauern hat zuvor die Althistorische Narrenzunft am Dienstagnachmittag das Ende der Fasent verkündet. Die gesamte Zunft, allen voran Narrenrat, Ranzengarde, Spättle und Fanfarenzug, marschierte vom Biwak am Museum im Ritterhaus auf dem Fischmarkt ein, gefolgt vom Trauerzug mit Nachtwächter, Bott, Veef und Andres. Pfeddri Michael Elble verlas die Trauerrede...

  • Offenburg
  • 13.02.18
Freizeit & Genuss

60 Jahre Schutterwälder Narrenblatt
-frech - witzig - unterhaltsam- Das Narrenblatt

So heißt auch in diesem Jahr das Motto. Am vergangenen Wochenende wurde die sechzigste Ausgabe bereits an den Haustüren von Schutterwald, Langhurst und Höfen verkauft. Seit anfang dieser Woche ist es nun in vielen Geschäften in Schutterwald erhaltlich. Die Jubiläumsausgabe umfasst 60 Seiten mit witzigen Geschichten aus dem Narrenkasten. Einigen brisanten Themen wird auch der närrische Spiegel vorgehalten, vor allem im Leitartikel vom Landsmann. Der historische Teil wird in dieser Ausgabe...

  • Schutterwald
  • 06.02.18
Lokales
Der neue Zunft- und Hexenmeister Sven Schaller (links) mit Zunftrat Axel Micelli im neuen Zunftratkittel
2 Bilder

Programme der Hexen- und der Althistorischen Narrenzunft beginnen Samstag
Traditionelle, gepflegte und urige Offenburger Fastnacht

Offenburg (uk/rek). Bis zur Strohhexenverbrennung der Hexenzunft und der Geldbeutelwäsche der Althistorischen Narrenzunft am 13. Februar sind die beiden Offenburger Zünfte in der kurzen Fastnacht-Session sehr umtriebig. Neben den eigenen Veranstaltungen steht auch die Teilnahme bei Narrentreffen und Umzügen auf dem Fasentskalender. Höhepunkte der Hexen sind die beiden Kuchiobende Anfang Februar, der Hexenball in der Abtsberghalle am Schmutzigen Donnerstag und zwei Tage später der Kappeobend am...

  • Offenburg
  • 09.01.18
Lokales
Der alte und der neue Zunftmeister bei einer früheren Veranstaltung in der Hexenkuchi: Uwe Schreiner (r.) mit Sven Schaller und Stadtanzeiger-Verlag-Geschäftsführerin Isabel Obleser

Offenburger Hexenzunft
Uwe Schreiner gibt Amt als Zunftmeister ab

Offenburg. Nach 16 Jahren als Zunftmeister der Offenburger Hexenzunft hat Uwe Schreiner bei der Versammlung am 11.11.17 die Teufelsmaske an seinen Nachfolger Sven Schaller weitergereicht. Dazu führte Rembert Graf Kerssenbrock im Vorfeld mit Uwe Schreiner ein Gespräch. Wie kamen Sie überhaupt zur Fasent und dann auch zu den Hexen? Mein Vater hat mich immer zur Fasent mit in die Stadt genommen. Für mich waren von Anfang an die Hexen die Fastnachtsfigur schlechthin. Als Kleinkind habe ich mir beim...

  • Offenburg
  • 11.11.17
Lokales
Offenburger Hexen

Südbadens größte Fasentsause
Spielwiese: Hexenball - Verlosung abgelaufen!

Über 4000 Narren tummeln sich jährlich beim Hexenball der Offenburger Hexenzunft. Auch in diesem Jahr werden die Hexen am „Schmutzigen" Donnerstag, 16. Februar, um 20 Uhr die Offenburger Ortenauhalle zum Beben bringen. Non-Stop-Party bei Südbadens größtem Fasentsball garantieren in diesem Jahr die Macher von Baden-Media und das Duo „Tom & Andy". Infos und Tickets unter www.hexenball.info. Wir verlosen 5x2 Karten unter dem Stichwort „Hexenball". Einsendeschluss ist am 10. Februar. Autor:...

  • Ausgabe Offenburg
  • 14.02.17
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.