Beratungsstelle

Beiträge zum Thema Beratungsstelle

Lokales

Psychologische Beratung
Neue Hotline Corona eingerichtet

Ortenau (st). Das Landratsamt Ortenaukreis hat eine neue Hotline Psychologische Beratung Corona eingerichtet. Dort stehen ab sofort Montag bis Freitag von 9 bis 12 und von 13 bis 16 Uhr erfahrene Experten der Psychologischen Beratungsstellen im Ortenaukreis für Gespräche und Informationen zur Verfügung. Die Hotline ist für den gesamten Ortenaukreis unter der Nummer 07821/91572557 erreichbar. Belastungen„In den vergangenen Tagen hat sich zunehmend gezeigt, dass für viele Menschen die neue und...

  • Ortenau
  • 26.03.20
Lokales
Oberbürgermeister Marco Steffens (rechts) informierte sich vor Ort über die Arbeit des Vereins Aufschrei in Offenburg. Das Foto zeigt Praktikantin Alisa Pautsch (v. l.), Sekretärin Brigitte Ehret, Beraterin Dagmar Stumpe-Blasel, zweite Vorsitzende Barbara Remy-Kanar und die erste Vorsitzende Carola Geppert-Tesch.

OB Steffens informiert sich über Arbeit von Aufschrei
Ein Verein mit einer Schlüsselfunktion

Offenburg (st). Über die Aufgaben und Themen von Aufschrei, Ortenauer Verein gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Erwachsenen, hat sich jüngst OB Marco Steffens vor Ort in der Hindenburgstraße 28 informiert. Für den Rathauschef steht fest: „Sie haben eine ganz wichtige Schlüsselfunktion.“ Mit einem wöchentlichen Notruftelefon fing es 1990 an. Inzwischen sind bei „Aufschrei“ drei sozialpädagogische Kräfte und eine Sekretärin hauptamtlich beschäftigt. 2018 gab es 222 Fälle, davon 174...

  • Offenburg
  • 13.03.20
Lokales
Oberbürgermeister Klaus Muttach und Juliane Feldbausch freuen sich über die neue Beratungsstelle in der Illenau.

Angebot für Erwachsene und Kinder und ihr soziales Umfeld
Neue Anlaufstelle für behinderte Menschen

Achern (st). „Wir wollen Menschen mit Handicap bei ihrem Recht auf Teilhabe unterstützen. Das neue Beratungsangebot in der Illenau soll dazu einen Beitrag leisten“, kündigte Oberbürgermeister Klaus Muttach einen neuen Service in der Stadt an. Am Montag nahm die Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung im Rathaus in der Illenau in den Räumlichkeiten des Pflegestützpunktes Achern-Renchtal im Zimmer 040 ihre Arbeit auf. Die EUTB – unabhängige Teilhabeberatung Ortenau der AGBO e.V. – hat ihren...

  • Achern
  • 16.10.19
Lokales
Die Mitarbeiter der IBB-Stellen v.l.: Maria Crombach, Gabriele Pfeiffer-Schröter, Sabine Singler, Bernhard Meucht, Liane Karden-Krauß (Patientenfürsprecherin), Renate Hansen

IBB-Beratungsstellen helfen psychisch Erkrankten
Ein offenes Ohr für die Betroffenen

Ortenau (st). Ich weiß nicht mehr weiter!“, sagt eine ratlose Mutter am Telefon. Am anderen Ende der Leitung sitzt eine Mitarbeiterin der Informations-, Beratungs- und Beschwerdestelle für psychisch erkrankte Menschen und Angehörige (IBB). „Mein Sohn liegt nur im Bett, steht nicht mehr auf, geht nicht mehr an seine Ausbildungsstelle und hat an nichts mehr Interesse.“ Solche und ähnliche Anfragen landen oft bei einer der fünf IBB-Stellen im Ortenaukreis. Vor genau einem Jahr hat die...

  • Ortenau
  • 23.08.17
Lokales
Übersichtskarte der Standorte des Pflegestützpunkts Ortenaukreis und der Mitarbeitern vor Ort

Pflegestützpunkt Ortenaukreis hat fünf Beratungsstellen
Hilfe rund um Pflege und Versorgung

Ortenau (st). Seit sechseinhalb Jahren gibt es den Pflegestützpunkt Ortenaukreis. Er bietet Hilfe und Informationen rund um die Themen Pflege und Versorgung in den Beratungsstellen in Offenburg, Achern/Oberkirch, Kehl, Lahr und Haslach. Schwerpunkt ist dabei die Unterstützung im häuslichen Umfeld. Ziel des Pflegestützpunkts ist es, Betroffene und deren Angehörige - möglichst bevor sie konkrete Hilfe brauchen, also bereits bevor jemand einer Pflegestufe zugehört - zu beraten und so eine...

  • Ortenau
  • 03.08.17
Lokales
Diana Mertins, Sachbearbeitung in der Epilepsieberatungsstelle, Michaela Pauline Lux, Kliniksozialdienst Epilepsiezentrum Kork, Prof. Dr. Bernhard Steinhoff, Ärztlicher Direktor des Epilepsiezentrums Kork, Karin Drinsinger, Sozialarbeiterin in der Epilepsieberatungsstelle, Lisa Bick, Sozialpädagogin in der Epilepsieberatungsstelle.

Wertvolle Hilfe nach der Diagnose Epilepsie
Erste Beratungsstelle im Land in Kehl-Kork eröffnet

Kehl-Kork. Mit einem Gottesdienst und einem kleinen Festakt wurde am Freitag in der Diakonie Kork die neue Epilepsieberatungsstelle eingeweiht. Ein längst überfälliges Angebot wie der Vorstandsvorsitzende der Diakonie Kork Frank Stefan und Prof. Dr. Bernhard Steinhoff, ärztlicher Direktor des Epilepsiezentrums Kork, meinen. Denn die Beratungsstelle in Kork ist die erste und einzige ihrer Art in Baden-Würtemberg. „In Bayern gibt es bereits neun, in anderen Bundesländern stehen auch...

  • Ausgabe Kehl
  • 07.02.17
Lokales
Cindy Schildknecht, Larissa Hirt, Bastien Candelier (alle Infobest Kehl, v.l.), Catherine Graef-Eckert, Vizepräsidentin und Frank Scherer, Präsident der Infobest Kehl/Strasbourg.

Infobest Kehl/Strasbourg berät und informiert grenzüberschreitend
Hilfe auf dem Weg durch die Institutionen zweier Länder

Kehl. Die Infobest Kehl gibt es bereits seit 1993. Als durch das Schengener Abkommen die Mobilität innerhalb Europas wuchs, erkannte man die Notwendigkeit einer grenzüberschreitenden Beratungsstelle für die Bürger an der deutsch-französischen Grenze. Denn auch, wenn es nun kein Problem mehr war, die Ländergrenzen zu überschreiten, so manche bürokratische Hürde musste erst genommen werden. Viele Regelungen, die im eigenen Land selbstverständlich sind, werden im Nachbarland anders...

  • Ausgabe Kehl
  • 24.01.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.