Gesundheitsminister

Beiträge zum Thema Gesundheitsminister

Lokales

Eine Neu-Infektion am Montag
Inzidenz sinkt auf Wert unter sechs

Ortenau (st). Der einzige vom Gesundheitsamt des Ortenaukreises am Montag an das Landesgesundheitsamt übermittelte und bestätigte neue Covid-19-Fall im Ortenaukreis - vor einer Woche gab es keinen Fall einer Neu-Infektion - stammt aus Meißenheim. Die vom Robert-Koch-Institut veröffentliche Sieben-Tage-Inzidenz beträgt bei 26 Neu-Infektionen binnen einer Woche 5,8. Der Wert lag vor einer Woche bei 8,8. Weitere Links Die ausführliche Darstellung der aktualisierten Fallzahlen (Altersgruppe,...

  • Ortenau
  • 29.06.21
Lokales

Zusätzliche Impfdosen von Johnson & Johnson
Kampf gegen Delta-Variante

Stuttgart (st). Auch in Deutschland und in Baden-Württemberg tritt die deutlich ansteckendere Delta-Variante des Coronavirus immer häufiger auf, teilt das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg mit. Studien zeigten, dass eine vollständige Impfung mit den bisher zugelassenen Impfstoffen auch gegen diese Variante einen guten Schutz biete. Der Bund habe für Anfang Juli eine zusätzliche Lieferung des Impfstoffs von Johnson & Johnson nach Baden-Württemberg...

  • Ortenau
  • 24.06.21
Lokales
Unter 60-Jährige, die bereits zum ersten Mal mit dem Wirkstoff von Astrazeneca geimpft wurden, erhalten nun die Zweitimpfung mit einem mRNA-Wirkstoff.

Zweitimpfung für unter 60-Jährige
mRNA-Wirkstoff statt Astrazenaca

Stuttgart/Ortenau (st). Menschen unter 60 Jahren, die aufgrund ihrer Impfberechtigung bereits eine Erstimpfung mit Astrazeneca erhalten haben, können nach der neuen Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) die Zweitimpfung nach neun oder zwölf Wochen mit einem so genannten mRNA-Impfstoff erhalten. Damit bleiben alle bereits gebuchten Astrazeneca-Zweitimpftermine gültig. Unter 60-Jährige werden im Impfzentrum bei der Zweitimpfung auf einen vorhandenen mRNA-Impfstoff umgebucht. Dies...

  • Ortenau
  • 15.04.21
Panorama

Im Grunde...
Ja, wir dürfen dagegen sein

...will jeder, dass die Wissenschaft im Kampf gegen Krankheit und Tod ihr Bestes geben kann. Dann müssten logischerweise alle ganz begeistert sein, diese zu unterstützen. Das könnte beispielsweise dadurch geschehen, dass die eigenen Gesundheitsdaten anonymisiert zur Verfügung gestellt werden. Daten sind in der Forschung ja bekanntlich irre wichtig. Spahns Idee hat einen SchönheitsfehlerRichtig, das ist genau das, was Bundesgesundheitsminister Jens Spahn plant. Seine Idee hat nur einen...

  • Ortenau
  • 05.11.19
Panorama

Fußnote, die Glosse im Guller
Segelohren sind nicht sexy

Schönheit liegt im Auge des Betrachters, sagte schon der gute alte Thukydides vor rund 2.500 Jahren. Das mag heute noch richtig sein. Aber der Mensch ist nun einmal ein Herdentier. Wenn der aktuelle Modegeschmack Locken präferiert, dann finden es viele schön blöd, wenn sie glatte Haare habe. Barack Obama und Will SmithNun ist das Ondulieren von Haaren heute keine große Sache mehr. Selbst wenn das Ergebnis alles andere als schön ist, wächst das Ganze in der Regel irgendwann wieder raus. Nicht...

  • Ortenau
  • 19.10.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.