Hochwasser

Beiträge zum Thema Hochwasser

Lokales
Stadtspaziergang mit OB Toni Vetrano
3 Bilder

Spaziergang mit OB Vetrano
Von Tiefbrunnen, Pumpwerken und nassen Kellern

Kehl (st). Dass Kehl nicht nur eine Stadt an drei Flüssen – Rhein, Kinzig und Schutter – ist, sondern auch eine Stadt im Wasser, das wurde den 25 Teilnehmenden beim komplett ausgebuchten Spaziergang mit OB Toni Vetrano am Freitagnachmittag, 22. Oktober, bewusst: Eine Pumpengalerie in 19 Tiefbrunnen und das Schuttermühlkanalpumpwerk sorgen permanent dafür, dass Grundwasser in den Rhein abgegeben wird. Fielen die Anlagen aus, „bekämen wir in der Innenstadt nasse Keller und nasse Füße“,...

  • Kehl
  • 25.10.21
Lokales
Juli 2021: Zum zweiten Mal in diesem Jahr tritt der Rhein in Kehl über die Ufer.

FFW-Chef: Hochwasserschutz geht alle an
Auch Kehl kann geflutet werden

Kehl (st). Als der Rhein im Juli – zum zweiten Mal in diesem Jahr – Hochwasser führte, war das mehr eine Attraktion für Spaziergänger als eine Bedrohung für Kehl: Dass Teile der Stadt von Hochwasser betroffen sein könnten, will der Feuerwehrkommandant nicht ausschließen. Worst-Case-Szenario für Kehl Auch für Kehl gibt es ein sogenanntes Worst-Case-Szenario und das ist ein Bruch des Kinzigdamms. Je nachdem, an welcher Stelle der Damm brechen würde, stünden Neumühl und Kork oder Teile der...

  • Kehl
  • 12.08.21
Lokales

20 Mann wieder im Einsatz
Hochwasserzug fährt erneut ins Katastrophengebiet

Kehl (st). Acht Kehler Feuerwehrleute machen sich am Donnerstag, 29. Juli. erneut auf den Weg ins schwer von der Flutkatastrophe betroffene Rheinland-Pfalz. Gemeinsam mit weiteren zwölf Feuerwehrkameraden aus Offenburg, Lahr und Achern bilden sie einen 20 Mann starken Einsatzzug. Begleitet werden sie von sechs Mitgliedern des Roten Kreuzes und des Malteser-Hilfsdienstes, die sich um ihre Unterbringung und ihre Verpflegung kümmern werden. Aufgrund der Lage in dem Gebiet, in dem der Hochwasserzug...

  • Kehl
  • 29.07.21
Lokales
Foto: Blick vom Kulturwehr Kehl/ Straßburg in den Rückhalteraum am Samstagnachmittag.

Entspannung der Hochwasserlage
Rückhalteräume werden wieder entleert

Kehl (st). Wie das Regierungspräsidium Freiburg (RP) am Sonntag, 18. Juli, mitteilte, hat die Entleerung der beiden Hochwasserrückhalteräume Kulturwehr Kehl/Straßburg und Polder Altenheim in der Nacht zum Sonntag begonnen. Dieser Vorgang werde aufgrund der immer noch hohen Wasserstände im Rhein ein bis zwei Tage andauern, heißt es aus dem RP. Bis dahin werden die Absperrungen aufrechterhalten. Das RP dankt allen Bürgerinnen und Bürgern für ihre Umsicht und Rücksichtnahme und bittet auch bei der...

  • Kehl
  • 19.07.21
Lokales
3 Bilder

Erste Hochwassermeldemarke überschritten
Kehler Rheinvorland in Teilen unter Wasser

Kehl (st). Der Rhein hat am Mittwoch, 14. Juli, einen Pegelstand von mehr als 4,70 Meter erreicht und Teile des Kehler Rheinvorlands unter Wasser gesetzt. Dazu zählt auch der Garten der zwei Ufer, aber nicht ausschließlich. In Absprache mit der Feuerwehr sperrt der Betriebshof die Zufahrten zum Auenwald und dem Kulturwehr in den Bereichen Kronenhof und Sundheimer Grund. Denn: Der Wald gilt als sogenannte Retentionsfläche, die im Hochwasserfall geflutet werden kann. „Durch diese Maßnahmen wollen...

  • Kehl
  • 14.07.21
Lokales

Erneute Hochwassergefahr im Rheinvorland
Garten der zwei Ufer in Kehl gesperrt

Kehl. Der Rheinpegel steigt wieder und wird im Laufe des Dienstags, 13. Juli, die erste Hochwassermeldemarke von vier Metern erreichen. Aus diesem Grund stellt der Betriebshof erneut Sperrbaken an den Zugängen zum Rheinvorland auf. Die Passerelle kann in Richtung Frankreich einzig über den Radverkehrssteg überquert werden, der Fußgängersteg ist aus Sicherheitsgründen nicht zugänglich. Der Strom für die Beleuchtung und das Unbekannte Forstobjekt ist nach der vorangegangenen Sperrung am Freitag...

  • Kehl
  • 13.07.21
Lokales
Die Zugänge zum Kehler Rheinvorland wurden aus Sicherheitsgründen gesperrt.

Rheinvorland wurde abgesperrt
Kehl rüstet sich für mögliches Hochwasser

Kehl (st). Der Kehler Betriebshof hat das Rheinvorland gegen ein bevorstehendes Hochwasser gewappnet. Am Pegel Kronenhof hat der Rhein einen Wasserstand von 3,7 Metern überschritten und wird voraussichtlich im Laufe des Tages die erste Meldemarke von vier Metern erreichen. Der Betriebshof sperrte am Freitag, 9. Juli, sämtliche Übergänge, die ins Rheinvorland führen, ab. Auch der Fußgängersteg an der Passerelle im Garten der zwei Ufer ist verschlossen. Wer die Brücke in Richtung Straßburg...

  • Kehl
  • 10.07.21
Lokales
In Wintermonaten nimmt der Boden nicht das nötige Wasser auf - die Feuchtigkeit rauscht an den Wurzeln vorbei.

Nach dem Hochwasser
In einem Meter Tiefe ist der Boden noch trocken

Kehl (st). Sitzbänke, die im Garten der zwei Ufer aus den Rheinfluten ragen und Radwege, die unter überfluteten Kinzigbrücken verschwinden – dieser Anblick bot sich während des Hochwassers Ende Januar und Anfang Februar. Inzwischen hat sich das Wasser wieder zurückgezogen und das Rheinvorland sowie das Kinzigufer wieder freigegeben. Gegen die Folgen der anhaltenden Trockenjahre konnten die nassen Tage nur bedingt etwas ausrichten. Ein wegen Hochwasser gesperrter Garten der zwei Ufer ist nicht...

  • Kehl
  • 25.02.21
Lokales
Die Kinzig und ihre Nebenflüsse führen dieser Tage mehr Wasser als gewöhnlich. Wegen der hohen Pegelstände wurden Radwege am Flussbett gesperrt.

Stadt Kehl zieht Hochwasser- und Sturm-Bilanz
Mit blauem Auge davongekommen

Kehl (st). Starke Regenschauer und kräftige Windböen machten  auch der Stadt Kehl zu schaffen. Die Pegelstände stiegen an Rhein und Kinzig, vereinzelt wurden Bäume entwurzelt oder stürzten um. Dennoch: Land unter war in der Grenzstadt nicht zu befürchten. „Wir sind mit einem blauen Auge davongekommen“, bilanziert Frank Wagner, Leiter des Grünflächenmanagements beim Betriebshof, die Unwetterschäden. Weil die Kinzig mehr Wasser führt, als dies üblicherweise der Fall ist, haben Feuerwehr und...

  • Kehl
  • 06.02.20
Lokales
Die Mitarbeiter der TDK räumen das Kehler Rheinvorland nach dem Hochwasser auf.
5 Bilder

Hochwasser ist zurückgegangen
Kehler Rheinvorland wieder freigegeben

Kehl (gro). Nachdem der Pegelstand des Rheins auf Höhe des Kronenhofs am Donnerstagmorgen, 25. Januar, wieder unter vier Meter gefallen ist, hat der städtische Betriebshof die Dammscharten geöffnet und die Absperrungen entfernt. Die Aufräumarbeiten laufen: Die Wege im Rheinvorland müssen entschlammt, das Schwemmgut entsorgt werden. Äste, Zweige, leere Flaschen und anderer Müll: Klaus Hugeri und seine Kollegen vom städtischen Betriebshof sind seit dem frühen Donnerstagmorgen damit beschäftigt,...

  • Kehl
  • 25.01.18
Lokales
Der Radweg entlang der Kinzig ist in Kehl wegen Hochwassers gesperrt.

Hochwasser an der Kinzig in Kehl
Radweg wegen Überflutung gesperrt

Kehl (st). Lang anhaltende Niederschläge und Tauwetter in den höheren Lagen der Schwarzwaldregion lassen die Kinzig bei Kehl am Montagnachmittag, 22. Januar, über die Ufer treten. Die Wassermassen füllen den gesamten Raum zwischen den Dämmen aus und fluten auch den Radweg entlang des Flusses, so dass dieser von den Mitarbeitern des städtischen Betriebshofs vorsorglich gesperrt werden muss. Der Rhein führt in Kehl dagegen nur wenig Hochwasser: Der Pegelstand betrug am 22. Januar, 16 Uhr, 3,7...

  • Kehl
  • 22.01.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.