Olympische Spiele

Beiträge zum Thema Olympische Spiele

Lokales
Rund 160 Olympioniken und Paralympioniken treffen sich erstmals gemeinsam im Europa-Park.
4 Bilder

Team D Award erstmals verliehen
Olympioniken feiern in Europa-Park

Rust (st). Bereits traditionell treffen sich die Athleten von Team Deutschland im Europa-Park, um die sportlichen Erfolge gebührend zu feiern und die über 100 Shows und Attraktionen des Europa-Park zu genießen. Erstmals fand das Event vom 30. März bis 1. April aber als gemeinsame Veranstaltung von olympischen und paralympischen Sommer- und Wintersportathleten des Team Deutschland statt. Dieses Mal konnten die 160 Sportler, darunter 40 Medaillengewinner, unter anderem in der Wasserwelt Rulantica...

  • Rust
  • 01.04.22
Lokales
Sophie Händle hat die Weite von Johannes Vetter bei den Olympischen Spielen gut geschätzt und hat ein Essen mit dem Speerwurf-Star gewonnen.

Wurfweite gut geschätzt
Essen mit Johannes Vetter gewonnen

Offenburg (st). Im Rahmen des von der Stadt Offenburg initiierten Gewinnspiels anlässlich der Live-Übertragung des Speerwurfwettbewerbs bei den Olympischen Spielen gewann Sophie Händle den ersten Preis: Sie war an der von Johannes Vetter geworfenen Weite mit ihren 83,26 geschätzten Metern am nächsten dran. Sie gewann damit ein Essen mit dem Athleten, der für die LG Offenburg startet, im Hotel Liberty. Vetter, der als große Medaillenhoffnung nach Japan gereist war, schaffte es in Tokio lediglich...

  • Offenburg
  • 15.10.21
Panorama
Schon mit 13 Jahren sehr erfolgreich: Im Mai dieses Jahres fuhr Marwin Heuberger seinen ersten Deutschen Meistertitel ein.

13-jähriger Nachwuchsfechter Marwin Heuberger im Porträt
Die Erfolgsgeschichte startete mit Olympiade

Offenburg. Die noch junge Karriere von Nachwuchsfechter Marwin Heuberger, der Ende Mai dieses Jahres erstmals Deutscher Meister bei den B-Junioren mit dem Degen wurde, begann bei den Olympischen Spielen in London 2012. Der damals Sechsjährige schaute sich die Fechtwettkämpfe im Fernsehen an und war gleich fasziniert von dieser Sportart, die in der Sportberichterstattung oft ein Schattendasein fristet. "Nachdem ich die Kämpfe im Fernsehen gesehen habe, war für mich schnell klar, dass ich das...

  • Offenburg
  • 11.10.19
Lokales
Der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbunds, Alfons Hörmann (r.), überreichte Christina Obergföll die Silbermedaille. Mit dabei Ehemann Boris und die beiden Söhne Noah und Marlon.

Silbermedaille für Speerwurf-Star
Verspätete Ehrung für Christina Obergföll

Offenburg (mak). Mit einer Verspätung von elf Jahren erhielt gestern der Ortnauer Speerwurf-Star Christina Obergföll die Olympische Silbermedaille der Sommerspiele von Peking 2008. Die ursprüngliche Zweite wurde nachträglich des Dopings überführt. Überreicht bekam sie die Medaille im Beisein ihres Ehemanns Boris und den beiden Söhnen Noah und Marlon vom Präsidenten des Deutschen Olympischen Sportbunds, Alfons Hörmann. Obergföll hatte ihre Karriere 2016 beendet. Für sie habe die Medaille jetzt...

  • Offenburg
  • 24.08.19
Panorama

Fussnote im Guller
Der "Stoff" für Olympia

Wer erinnert sich schon noch an den Medaillenspiegel der olympischen Winterspiele von 2014? Wissen kann man, dass sie im russischen Sotschi ausgetragen wurden. Die veranstaltende Nation eines sportlichen Großereignisses legt sich gern besonders ins Zeug legt, um sportlich erfolgreich zu sein. Als Südkorea, eher ein fußballerisch vom Mutterland England verstoßenes Stiefkind, 2002 in Seoul im Halbfinale stand, galt das als Sensation. Dass Russland – egal, sommers oder winters und allerorten –...

  • Ortenau
  • 26.02.18
Lokales
Immer der Heimat verbunden: Christina Obergföll vor rund�vier Jahren mit Mahlberger Jugendlichen.
2 Bilder

Enttäuschung über Abschneiden bei den Olympischen Spielen hielt sich in Grenzen
„Dankbar, dass unsere Christina so erfolgreich war“

Mahlberg. In früher Freitagnacht hiesiger Ortszeit fiel die Entscheidung bei den Damen im Speerwerfen. Da hatte die Medaillenhoffnung Christina Obergföll vom LG Offenburg als beste Deutsche mit 62,92 Meter „nur“ einen achten Platz erreicht. In Mahlberg, wo die Athletin geboren wurde und aufgewachsen ist, hielt sich die Enttäuschung darüber in Grenzen. 15 Mitglieder des ganz harten Fanclub-Kerns hatten sich noch tags zuvor im Gasthaus „Sonne“ getroffen, um sich auf den Welt- Spitzenwettbewerb...

  • Mahlberg
  • 31.01.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.