Plastik

Beiträge zum Thema Plastik

Panorama
Christian Kühlewein-Roloff

Angedacht: Christian Kühlewein-Roloff
Lust zum Probieren: unverpackt leben

Am liebsten kaufe ich auf dem Markt ein. Bio, frisch aus der Region und das, was gerade auf den Feldern wächst. Auf dem Markt kann ich nicht nur sehen, was ich möchte, ich kann es riechen und fühlen. Denn alles ist unverpackt, nicht eingeschweißt in Folie und in vorgegebenen Mengen abgepackt. Und ich kann fragen, wie und wo es produziert wurde. Ihr Begleiter durch die WocheSeit einigen Monaten gibt es eine Initiative, die in Offenburg einen „Unverpacktladen“ gründen will. Da wird man dann...

  • Offenburg
  • 09.08.19
Marktplatz
Die Geschäftsführer der Renchtäler Mineralbrunnenbetriebe, ihre Verbandsvertreter und einige der für die Region zuständigen Politiker beim politischen Frühstück im "Hotel Dollenberg"

Bedeutung eines Naturprodukts
Rücklaufquote bei über 97 Prozent

Bad Peterstal-Griesbach (jtk). „Eine politische Aussage, die an den Fakten vorbeigeht, kann nicht gut sein“, sagt Meinrad Baumann, Bürgermeister von Bad Peterstal-Griesbach als Teilnehmer einer Diskussionsrunde, zu der der Verband Deutscher Mineralbrunnen (VDM) als Vertreter der politischen und wirtschaftlichen Interessen der Mineralbrunnenbranche eingeladen hatte. Die Geschäftsführer der Renchtäler Mineralbrunnenbetriebe Griesbacher, Peterstaler und Schwarzwald-Sprudel trafen sich im "Hotel...

  • Bad Peterstal-Griesbach
  • 23.07.19
Extra
Baustelle im Rheinhafen: Am Koehler-Standort in Kehl entsteht derzeit die Produktionshalle für das neuartige Papier.

Koehler Paper-Group investiert 300 Millionen Euro im Rheinhafen
Besonderes Papier soll das Plastik bei Produktverpackungen ablösen

Oberkirch/Kehl (rek). Die Erfindung des Papiers wird rund um das 100 n. Chr. datiert. Genauer kennt der Oberkircher Papierproduzent sein Gründungsdatum: 1807 übernahm Otto Koehler die Oberkircher Papierfabrik und fast 60 Jahre später erfolgte die Umstellung auf maschinelle Herstellung. Mag man in vielen Jahren der Produktion an den Farben in der Rench erkannt haben, welches Papier gerade über die Maschinen rollt, hat sich in den über 200 Jahren der Firmengeschichte der heutigen Papierfabrik...

  • Kehl
  • 30.04.19
Lokales
Mit Fairtrade-Einkaufstaschen in Kehl-Blau zu einem bewussteren Umgang mit Plastiktüten 
2 Bilder

Neue Stofftaschen
Kehler Wochenmarkt soll plastikfrei werden

Kehl (st). Eine Billion Stück – auf diese Anzahl wird der jährliche Verbrauch an Plastiktüten weltweit geschätzt. Auch auf dem Kehler Wochenmarkt stehen Einweg-Plastiktüten zum Verstauen von Obst und Gemüse hoch im Kurs. Dabei wäre die Lösung für dieses Müllproblem eigentlich ganz einfach: Wer für seinen Einkauf eine wiederverwendbare Tragetasche einpackt, muss die Lebensmittel nicht in Plastiktüten stecken – das erspart unnötigen Müll und ist gut fürs Klima. Mit Tragetaschen aus Stoff, die...

  • Kehl
  • 13.03.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.