Trauung

Beiträge zum Thema Trauung

Extra
Daniel Dieterle und Sabrina Brohammer haben sich das Ja-Wort gegeben.

Trauung im Vogtsbauernhof
Gemeinde Gutach wünscht dem Paar alles Gute

Gutach (st). Am Samstag, 29. Mai , gaben sich Daniel Dieterle und Sabrina Brohammer aus Wolfach vor der Standesbeamtin Luisa Willmann in der Stube des Vogtsbauernhofes das Ja-Wort. Trauzeugen waren Saskia Lehmann und Steffen Lehmann, Freunde des Brautpaares. Die Braut ist gebürtige Gutacherin. Nach der standesamtlichen Trauung gab es vor dem Vogtsbauernhof bei strahlendem Sonnenschein noch einen kleinen Umtrunk. Die Gemeinde Gutach gratuliert dem Brautpaar recht herzlich und wünscht für die...

  • Gutach
  • 31.05.21
Lokales
Perfekte Foto-Kulisse für Verliebte
7 Bilder

Graffiti-Wand im Garten der zwei Ufer
Nie war „Ich liebe dich“ in Kehl so bunt

Kehl (st). Mit Passerelle des deux Rives, Trambrücke und malerischen Sonnenuntergängen über dem Rhein konnte Kehl bislang bereits Selfie-Fans und Instagrammern like-verdächtige Kulissen bieten. Nun ist die Stadt um mindestens zwei Motive reicher: Vor einer von Graffiti-Künstler Hannes Felix Kramer gestalteten Wand mit zwei unterschiedlichen Motivseiten können sich Verliebte, Verlobte und Verheiratete ablichten (lassen) oder auch Einzelpersonen, Freunde und Freundinnen ein Bekenntnis zu ihrer...

  • Kehl
  • 30.07.20
Lokales
25 Trauungen fanden in der Villa Schmidt statt.

157 Paare gaben Ja-Wort
Bunte Vielzahl an Trauungen

Kehl (st). Eine Hochzeitsgesellschaft auf dem Fahrrad, ein Brautpaar aus Shanghai und ein 60-Jähriger, der zum ersten Mal den Bund fürs Leben geschlossen hat: Die Kehler Standesbeamtinnen haben im vergangenen Jahr eine Vielzahl an ganz unterschiedlichen Zeremonien erlebt. Insgesamt 157 Paare haben sich dabei das Ja-Wort gegeben – damit gab es 2018 so viele Hochzeiten, wie seit drei Jahren nicht mehr. Weil am 1. Oktober 2017 vom Bundestag die sogenannte „Ehe für alle“ beschlossen wurde, befanden...

  • Kehl
  • 01.02.19
Lokales
Das Landhaus Illenau – umgeben von einer Parklandschaft
2 Bilder

Im Landhaus Illenau wird geheiratet – vorübergehend

Achern. Seit das Rathaus in der Kernstadt umgebaut wird, steht die Stadt Achern ohne Trausaal da. Denn die Arbeiten in der Illenau, wo in den Arkaden neue Räumlichkeiten für standesamtliche Trauungen entstehen, sind noch nicht abgeschlossen. Dennoch wird in der Illenau geheiratet – zwar nicht in den Räumen der Stadtverwaltung, aber im Landhaus Illenau, das die Familie Stinus als Übergangslösung für Trauungen zur Verfügung stellt. „Die Zusammenarbeit mit der Stadt funktioniert ausgezeichnet“,...

  • Ausgabe Achern / Oberkirch
  • 07.02.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.