Wahlberechtigte

Beiträge zum Thema Wahlberechtigte

Lokales

Mehr Briefwähler erwartet
Vorbereitungen für Landtagswahlen in Lahr

Lahr (st). Der Wahl-Countdown läuft: Am Sonntag, 14. März, findet in Baden-Württemberg die Landtagswahl statt. In den vergangenen Monaten hat die Stadtverwaltung Lahr umfangreiche Vorbereitungen getroffen, damit auch unter den Bedingungen von Corona die Wahlen reibungslos ablaufen können. So wurden alle Wahllokale auf den Prüfstand gestellt. Es wird auch bei dieser Wahl wieder 39 Urnenwahlbezirke geben. Jedoch wird teilweise auf andere Gebäude und Hallen ausgewichen, um über größere und gut...

  • Lahr
  • 09.02.21
Lokales
Die Wahlberechtigungen für die Europa- und Kommunalwahlen werden derzeit in Offenburg verschickt.

Wahlunterlagen in der Post
Europa- und Kommunalwahlen stehen an

Offenburg (st). Die Wahlbenachrichtigungen für die Europa- und Kommunalwahlen am Sonntag, 26. Mai, werden derzeit durch das Kommunale Rechenzentrum an die rund 47.500 wahlberechtigten Offenburger Bürger versandt. Damit ist es möglich, am Wahltag in dem darin aufgeführten Wahllokal zu wählen. Da die Wahlunterlagen für die Kommunalwahlen recht umfangreich sind – gewählt werden Gemeinderat, Kreistag und gegebenenfalls Ortschaftsrat –, werden diese im Vorfeld den Wahlberechtigten nach Hause...

  • Offenburg
  • 26.04.19
Lokales

3. Februar ist Wahltag in Gengenbach
Thorsten Erny ist der einzige Kandidat

Gengenbach (gro). Am Sonntag, 3. Februar, ist Wahltag in Gengenbach. 9.205 wahlberechtigte Bürger sind dazu aufgerufen, den Chefsessel im Rathaus neu zu besetzen. Einziger Kandidat in der 11.000-Einwohner-Stadt ist der amtierende Bürgermeister Thorsten Erny. Die Wahllokale haben von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Das Stadtgebiet einschließlich der Ortsteile ist in acht Wahlbezirke eingeteilt, zudem bestehen zwei Briefwahlvorstände. Nach Angaben der Stadt haben bislang rund 500 Wahlberechtigte Briefwahl...

  • Gengenbach
  • 29.01.19
Lokales
Alexander Schröder wurde am Sonntag mit deutlicher Mehrheit wiedergewählt.

Keine Überraschung bei der Wahl am Sonntag – 89,9 Prozent für den Amtsinhaber
Alexander Schröder bleibt Meißenheims Bürgermeister

Meißenheim (mam). Die Würfel sind erwartungsgemäß schon im ersten Wahlgang gefallen: Mit rund 89,9 Prozent der abgegebenen Stimmen wurde Amtsinhaber Alexander Schröder am Sonntag in Meißenheim wiedergewählt. Sein einziger Gegenkandidat, Gerhard Bidermann, verzeichnet mit rund 9,5 Prozent einen Achtungserfolg. Obwohl kein Kopf-an-Kopf-Rennen erwartet worden war, nahm sich das Team des Wahlausschussvorsitzenden und stellvertretenden Bürgermeisters Heinz Schlecht pünktlich ab 18 Uhr bewusst Zeit,...

  • Meißenheim
  • 12.09.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.