Holocaust-Gedenktag am 27. Januar
Gedenken an die Opfer der NS-Diktatur

Achern (st). Am 27. Januar wird bundesweit der Opfer des Holocaust gedacht. Aus diesem Anlass findet am Donnerstag, 27. Januar, um 18 Uhr in der evangelischen Christuskirche ein gemeinsam mit der Stadtverwaltung Achern gestalteter Gedenk-Gottesdienst statt. In der Kirche besteht eine FFP2-Maskenpflicht. Die Bevölkerung ist hierzu eingeladen.

Neben dem Mord an über sechs Millionen jüdischen Mitbürgern, 500.000 Sinti und Roma und 300.000 kranken Menschen aus den Psychiatrien gab es unzählige weitere Opfer der NS-Gewaltherrschaft. In Achern waren nicht nur die Patienten der ehemaligen Heil- und Pflegeanstalt Illenau betroffen, sondern auch die übrige Bevölkerung. Gerade durch das „Gesetz zur Verhütung erbkranken Nachwuchses“, das im Januar 1934 in Kraft trat, war der Willkür Tür und Tor geöffnet. Im Acherner Krankenhaus wurden über 1.000 Menschen sterilisiert – 14-Jährige genauso wie 61-Jährige. Die Betroffenen mussten ihr Leben lang mit dieser Scham zurechtkommen. Mädchen aus Polen, die in das sogenannte Rasse-Schema der Nationalsozialisten passten, wurden ihren Familien entrissen, um in der Illenau grausam umerzogen zu werden. Es ist wichtig, an dieses unsägliche Leid zu erinnern, damit es nicht vergessen wird, so die Stadtverwaltung Achern in einer Pressemitteilung.

Außerdem lädt die Stadtverwaltung dazu ein, wie im vergangenen Jahr an den Stelen der „Orte des Gedenkens“ für die Opfer der NS-Gewaltherrschaft im Areal der Illenau mit berührenden Versen der 1942 in einem Zwangsarbeiterlager verstorbenen 17-jährigen Jüdin Selma Merbaum innezuhalten. Die fünf Stelen befinden sich am Hauptzugang zum Rathaus Illenau an der „Gedächnislücke“, vor dem Eingang zum Illenau Arkaden Bistro, vor der Jugendkirche Illenau, an der Klara-Reimann-Straße sowie auf dem Illenauer Friedhof.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.