Architekt Grossmann entwickelt "sinnvolle Perspektive"
Seehotel Achern soll wiederbelebt werden

Achern (st). Die Projektentwickler der Grossmann Group aus Kehl am Rhein beschäftigen sich aktuell mit der Zukunft der Brache des ehemaligen Seehotels in Achern. Jürgen Grossmann sagte nach der jüngsten Sitzung des zuständigen Gremiums am Montag: „Wir fühlen uns in Achern sehr willkommen. Wir haben unsere Ideen dem Bau- und Umweltausschuss der Stadt Achern erläutert und freuen uns, dass diese Überlegungen so positiv aufgenommen wurden.“
Man werde nun in den nächsten Monaten in enger Abstimmung mit der Stadt an Plänen für eine neue Nutzung arbeiten und mit dem Verkäufer der Brachfläche weitere Gespräche führen. Angedacht ist eine touristische Nutzung des Areals. Der Abschluss eines Kaufvertrags, so Grossmann, sei zeitnah zu erwarten.
Inhaltlich befinden sich die Überlegungen zur Zukunft des ehemaligen Seehotels „noch in einer sehr frühen Phase“, betonte Acherns Oberbürgermeister Klaus Muttach. Weiter teilte er mit: Nachdem zunächst unterschiedliche Ideen für eine Revitalisierung von Vertretern der Grossmann Group vorgetragen wurden, sollen in weiteren Gesprächen Konzepte für eine standortverträgliche Nutzung weiterentwickelt und deren Realisierungschancen geprüft werden. Darüber hinaus gehende Beschlüsse oder gar Festlegungen habe es in der Sitzung vom Montag erwartungsgemäß noch nicht gegeben.
„Uns geht es darum, in enger Abstimmung mit der Gemeinde eine sinnvolle Perspektive für das Areal zu entwickeln“, sagt Grossmann, der in der Region bereits einige vergleichbare Projekte erfolgreich vorangebracht hat. Mit Blick auf das frühe Stadium der Planungen seien Prognosen zum zeitlichen Ablauf des Projekts noch nicht möglich.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen