Ausstellung in Karlsruhe
Für Euch! 30 Jahre Stiftung Hirsch

Vielfraß (gulo gulo). Staaliches Museum für Naturkunde Karlsruhe
  • Vielfraß (gulo gulo). Staaliches Museum für Naturkunde Karlsruhe
  • Foto: Volker Griener/SMNK
  • hochgeladen von Daniela Santo

Was haben eine Henkelvase aus der Schramberger Majolika-Fabrik und ein froschgrüner Traktor der Marke Kramer, Baujahr 1955, gemeinsam? Was verbindet eine Nähmaschine der Firma Haid & Neu mit Rüsselkäfern der Gattung Eupholus?

All diese Objekte befinden sich nicht nur in den Sammlungen der Museen von Karlsruhe und Ettlingen, sie zählen auch zu der großen Gruppe von Artefakten, die in den vergangenen 30 Jahren mit Mitteln der Stiftung Hirsch erworben, restauriert oder auf eine andere Art gefördert wurden. „Für Euch! 30 Jahre Stiftung Hirsch – Kulturförderung in Karlsruhe“ lautet der Titel der Ausstellung, die die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe anlässlich des Stiftungsjubiläums präsentiert. Sie führt die Vielfalt der geförderten Erwerbungen und Vorhaben aus den vergangenen drei Jahrzehnten vor Augen.

Begeisterung für Kunst und Literatur und eine tief empfundene Dankbarkeit über den Erfolg ihres in Karlsruhe ansässigen Reiseunternehmens bewogen Christa und Heinold Hirsch 1989, eine Stiftung ins Leben zu rufen mit dem Zweck, die Museen in der Stadt und im Landkreis Karlsruhe zu fördern. Damit war die Stiftung Hirsch die erste reine Kulturstiftung bürgerlichen Rechts, die nach 1945 von privater Seite in Karlsruhe gegründet wurde. Mit dieser Entscheidung bereicherte das Ehepaar Hirsch das kulturelle Leben in seiner Heimatstadt nachhaltig – ein Engagement, das bis heute von den Nachkommen gepflegt wird. Die Stiftung hilft den hiesigen Museen auf vielfältige Weise: Neben der Förderung von Ankäufen für die Sammlungen unterstützt sie andere Aspekte der Museumsarbeit wie Restaurierungsmaßnahmen, Rahmungen oder Publikationen. Wichtiges Kulturgut kann so für die Allgemeinheit bewahrt, geschützt und dauerhaft öffentlich zugänglich gemacht werden. Die Ausstellung präsentiert den Besuchern die Bandbreite des Engagements in einer abwechslungsreichen Auswahl von 30 Objekten aus 30 Jahren Stiftungsgeschichte und vermittelt anschaulich, was private Kulturförderung bewirken kann. Die Ausstellungsarchitektur erinnert mit ihrer langen Reihe von Fenstern und Türen an einen Reisebus oder ein Flugzeug und verweist so auf das Reiseunternehmen als Ursprung der Stiftung. Gleichzeitig funktioniert die Ausstellungswand nach dem Prinzip des Guckkastens und ermöglicht es, die heterogenen Exponate isoliert voneinander zu präsentieren. Die Besucher haben dabei die Gelegenheit, die Objekte in freier Abfolge zu entdecken.

Info: Die Ausstellung „Für Euch! 30 Jahre Stiftung Hirsch“ in der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe ist noch bis zum 13. Oktober zu sehen. Öffnungszeiten sind täglich 10 bis 18 Uhr, montags geschlossen. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.kunsthalle-karlsruhe.de.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.