Die Michaelskapelle in Riegel
oft gesehen und doch vorbeigefahren

14Bilder

Man kennt sie, die Michaelskapelle, sogar den Ton des Glöckchens, aus der Bierreklame „Das Bier das aus dem Felsen kommt“. Aber wer ist schon einmal den Berg zum Kapellchen hinaufgestiegen? Es ist gar nicht weit und auch nicht anstrengend. Oben angekommen wird man mit einem Rundumblick belohnt. Über die Rheinebene, nach Frankreich und auch in Richtung Schwarzwald kann man vom beginnenden Kaiserstuhl aus, schauen. Der Weg führt durch die Hohlwege mit ihren hohen Lösswänden, die Weingärten hinauf. Wie kommt es, dass gerade hier, am Fuße des Weinberges, Bier gebraut wurde. In Wikipedia lese ich, dass es eine Zeit gab in der die Reblaus den Winzern zu schaffen machte. Das war wohl die Chance für die Bierbrauer. Außerdem konnte in dem Felsen den Sommer über Eis für den Brauvorgang gelagert werden.
Bei der Kapelle ist man dem Himmel nahe. Leider sind die Kapellentüren verschlossen. Doch in dem großen, mit einer Mauer umgebenen Hof gibt es Bänke, die zur Rast einladen. Es ist ein besonderer Ort, an dem Ruhe herrscht. Nur ein einzelner Radfahrer hat den Berg erklommen. „Schon lange war ich nicht mehr hier“ sagt er. Er genießt sichtlich den Rundumblick bevor er weiterzieht. Von oben sieht man auch das schön restaurierte Brauereischloss in das jetzt eine Kunstgalerie eingezogen ist. Bier wird nicht mehr gebraut. Moderner Wohnraum im historischen Gebäude ist hier ebenfalls entstanden. Daneben glitzert die Alte Dreisam. Ein idyllischer Ort.
Die Kapelle selbst wurde erstmals 996 erwähnt. Sie hat eine bewegte Geschichte mit verschiedenen baulichen Veränderungen und ist bis heute ein beliebter Wallfahrtsort. Nach Restaurierungsarbeiten im Inneren werden seit 2005 wieder Gottesdienste gefeiert. So gibt es doch sicher einmal Gelegenheit die Kapelle von innen zu betrachten.
Es ist ein kalter windiger Novembertag und doch erfrischt und erfreut diese Unternehmung. Am Himmel geben Wolken, Sonne und Himmelsblau ein beindruckendes Schauspiel. Auf dem Heimweg fängt es sogar leise an zu schneien. Ein passender Adventsausflug mit noch verschlossenen Türen und leise rieselndem Schnee.

Autor:

Maria Kott aus Lahr

Webseite von Maria Kott
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen