Mediathek öffnet ab Dienstag wieder
Beschränkung auf zehn Besucher

Nur das Erdgeschoss der Mediathek ist geöffnet.

Kehl (st). Besucher können künftig wieder in die Mediathek der Stadt Kehl. Unter Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln können sie ab Dienstag, 19. Mai, das Haus betreten, um Bücher, Zeitschriften oder CDs auszuleihen. Allerdings wird ab Dienstag nur das Erdgeschoss genutzt werden können. Die aktuellen Öffnungszeiten sind dienstags von 10 bis 12 Uhr sowie von 15 bis 18 Uhr, mittwochs von 15 bis 18 Uhr und freitags von 10 bis 12 Uhr. Die kontaktlose Ausleihe ist weiterhin donnerstags möglich.

Beschränkung auf zehn Besucher

Gleichzeitig stöbern dürfen in der Mediathek zehn Besucher. Allerdings müssen sie Mund-Nasen-Schutzmasken tragen und einen Mindestabstand von 1,5 Meter zueinander einhalten. Des Weiteren muss ein bereitgestellter Tragekorb genutzt und beim Betreten die Hände desinfiziert werden. Eingelassen werden die Besucher über die Terrassentür in Richtung Altrhein. Die neue Wegführung im Erdgeschoss ist ausgeschildert, Wartebereiche sind gekennzeichnet.

„Uns ist es wichtig, den Besuchern den Zugang zur Mediathek wieder zu ermöglichen und damit eine Ergänzung zur Onlineausleihe zu gewährleisten“, erklärt Dr. Marcus Kröckel, Leiter des Fachbereichs Bildung, Soziales und Kultur. Nutzer sind angehalten, ihren Mediatheksbesuch möglichst kurz zu halten. Ausgeliehene Medien können lediglich über den Rückgabekasten außerhalb der Mediathek zurückgegeben werden.

Die neugestaltete Kinder- und Jugendabteilung im Obergeschoss bleibt geschlossen. „Das Treppenhaus und der Flur sind zu eng und unübersichtlich, um in Corona-Zeiten ohne Risiko zugänglich zu sein“, argumentiert Mediatheksleiterin Fabiane Luz. Eine Auswahl an Kindermedien wird jedoch im Lesecafé ausgelegt und kann ansonsten telefonisch oder per E-Mail bestellt werden.

Als Treff- und Aufenthaltsort ist die Mediathek indes geschlossen. Alle Sitzgelegenheiten wurden entfernt, die Internetplätze und der Kopierer sind nicht nutzbar und durch die Sperrung des Treppenhauses sind Toiletten sowie der Flohmarkt im Untergeschoss nicht erreichbar. „Es sind sehr starke Einschränkungen, aber wir freuen uns, dass wir die Mediathek auf diese Art wenigstens teilweise wieder zugänglich für die Leser machen können.“, erklärt Fabiane Luz.

Für Medien, die vor und während der Schließzeit entliehen wurden, fallen derzeit noch keine Säumnisgebühren an. Die Mediathek bittet jedoch darum, die Medien zeitnah abzugeben. Vom 2. Juni an werden wieder Säumnisgebühren fällig für Medien, die nicht rechtzeitig abgegeben wurden.

Die Zahl der Onleihe-Nutzungen hat im April gegenüber dem Vormonat zugenommen: 162 Nutzer haben über die Onleihe 1.088 Medien ausgeliehen. Die Zahl der Nutzer ist dabei um 17 gestiegen.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen