Verengung beseitigt
Europabrücke wieder vierspurig befahrbar

Seit den Terroranschlägen 2015 in Paris galt eine Verengung der Europabrücke für den Autoverkehr.
  • Seit den Terroranschlägen 2015 in Paris galt eine Verengung der Europabrücke für den Autoverkehr.
  • Foto: Archiv: gro
  • hochgeladen von Rembert Graf Kerssenbrock

Kehl (st). Die Europabrücke ist sowohl in Fahrtrichtung Frankreich, als auch von Straßburg nach Kehl wieder insgesamt vierspurig befahrbar. Sämtliche Fahrbahneinengungen sind beseitigt.

Seit den Attentaten im November 2015 in Paris waren die Fahrbahnen auf der französischen Rheinseite in Richtung Kehl so verengt gewesen, dass spontane Grenzkontrollen jederzeit möglich waren. Der Erlass des Präfekten wurde seither im halbjährlichen Rhythmus verlängert und läuft eigentlich noch bis Ende April 2019. In Kehl und Straßburg hatte die Maßnahme regelmäßig zu erheblichen Staus geführt.

Bereits Anfang Dezember wollte der Präfekt in Absprache mit der Eurométropole de Strasbourg die Fahrbahnverengungen abbauen lassen, dann ereignete sich jedoch das grausame Attentat am Rande des Straßburger Weihnachtsmarktes, bei dem fünf Menschen getötet und elf teils schwer verletzt wurden.

Jetzt sind Zu- und Abfahrt zur und von der Europabrücke wieder jeweils zweispurig und werden es auch bleiben, solange besondere Ereignisse die Fahrbahnverengungen nicht wieder notwendig machen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen