Bundespolizei stellt falschen Führerschein sicher
Zu Fuß nach Frankreich

Kehl (st) Im Rahmen der Grenzkontrollen an der Grenze zu Frankreich haben Beamte der Bundespolizei am Montag an der Kehler Europabrücke einen falschen georgischen Führerschein sichergestellt.

Diesen händigte ein 35-jähriger Georgier den Beamten aus, der mit seinem Fahrzeug von Straßburg nach Kehl kam. Ihn erwarten nun Anzeigen wegen Urkundenfälschung sowie wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Da er zusätzlich die Einreisevoraussetzungen nicht erfüllte, musste er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen zu Fuß zurück nach Frankreich.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen