Ortenau Klinikum
12.000 Unterstützer für Standort Achern

Dr. Rüdiger Feik, Franziska Müller und Klaus Muttach
  • Dr. Rüdiger Feik, Franziska Müller und Klaus Muttach
  • Foto: gm
  • hochgeladen von Anne-Marie Glaser

Achern (gm). Einen Menschenauflauf gab es vor dem Ortenau Klinikum Achern. Oberbürgermeister Klaus Muttach hatte Acherner Unternehmer dazu aufgerufen, in ihren Betrieben Unterschriften für den Erhalt des Klinikstandorts Achern zu sammeln. Etwa 25 Firmenvertreter kamen persönlich, viele weitere hatten ausgefüllte Listen ins Rathaus geschickt.
Weitere 900 Unterschriften entlockten der Sprecherin der Bürgerinitiative für den Erhalt des Krankenhausstandortes Achern, Franziska Müller, einen Freudenschrei. Spontan nahm sie Oberbürgermeister Klaus Muttach in den Arm und lobte sein Engagement. Er und andere Mitstreiter stünden der Bürgerinitiative „24 Stunden am Tag” zur Verfügung. Als die Unternehmer und Einzelhändler ihre Unterschriftenlisten übergeben hatten, freute sie sich noch mehr. Mehr als 12.000 Unterstützer habe die Initiative nun schon zusammen. Man werde „weiter sammeln und weiter rühren” bis zum 19. April, kündigte Franziska Müller an. Dann wolle man die Unterschriftenlisten an Landrat Frank Scherer übergeben. Am gleichen Tag werde das Gutachten vorgestellt, das der Landkreis bezüglich der künftigen Klinik-landschaft in Auftrag gegeben hat. „Ich bin gespannt, was dieses Gutachten bringt”, sagte Martin Lamm, Vorsitzender des Fördervereins Ortenau Klinikum Achern. Für ihn stehe fest: „Hier in Achern muss ein Krankenhaus bleiben!” Das sei man den Einwohnern der Region und allen Steuerzahlern schuldig und dafür kämpfe er. Der Ärztliche Direktor des Ortenau Klinikums Achern-Oberkirch, Dr. Rüdiger Feik, ging noch weiter: „Wir wollen hier nicht nur bleiben, sondern auch wachsen”, sagte er am Mittwoch. Es gebe die Überlegung, dass dafür neu gebaut werden müsse: „Darüber wird mit den Gutachtern und der Politik zu sprechen sein.” Eine Solidarität mit den 500 Mitarbeitern und rund 100 Auszubildenden am Klinikum Achern las Oberbürgermeister Klaus Muttach am Engagement der Acherner Firmen ab. Er lobte, dass die Beschäftigten der Acherner Betriebe mit den Beschäftigten des Klinikums zusammenstehen, indem sie die Bürgerinitiative mit ihren Unterschriften unterstützen. Für die Podiumsdiskussion, die die Bürgerinitiative zum Erhalt des Krankenhaus-Standortes Achern am Dienstag, 8. Mai, veranstaltet, wurde jetzt die größte aller Acherner Hallen angemietet. Ab 19.30 Uhr sollen in der Schlossfeldhalle Großweier die Fraktionsvorsitzenden des Kreistags mit Dr. Rüdiger Feik und anderen diskutieren. Thema ist: „Regionale Gesundheitsversorgung heute und morgen”.

Autor:

Anne-Marie Glaser aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.