Proben nach Zwangspause gestartet
Hochschulorchester sucht noch Musiker

Die Mitglieder des Hochschulorchesters bei einer Freiluftprobe
  • Die Mitglieder des Hochschulorchesters bei einer Freiluftprobe
  • Foto: Hochschule Offenburg
  • hochgeladen von Christina Großheim

Offenburg (st). Das Orchester der Hochschule Offenburg hat nach einer corona-bedingten Zwangspause den Probenbetrieb wieder aufgenommen. Die Mitglieder brauchen dabei in zweierlei Hinsicht frische Luft.

Die Corona-Pandemie hat auch erhebliche Auswirkungen auf das Orchester der Hochschule Offenburg.Nach der letzten gemeinsamen Probe vor der Prüfungsphase des Wintersemesters 2019/20 im Januar war erstmal Schluss. Die zu Beginn des Sommersemesters 2020 geplante Aufnahme neuer Mitglieder, zum Beispiel aus den Reihen der Erstsemester, fiel aufgrund der Umstellung des gesamten Hochschulbetriebs auf online aus.

Auch die Wiederaufnahme des Probenbetriebs scheiterte an den zu diesem Zeitpunkt geltenden Corona-Regeln. Und Online-Proben kamen für die Mitglieder nicht in Frage. „Diese sind musikalisch schwer abstimmbar, die Übertragungsschwierigkeiten in Meetings über Meeting-Dienste unterscheiden sich oft von Teilnehmendem zu Teilnehmendem. Außerdem wird bei uns im Orchester die Gemeinschaft großgeschrieben und diese lässt sich über eine Online-Probe nicht so gut leben“, erklärt Philipp Groß vom Hochschulorchester.

Mit dem trockneren und wärmeren Wetter im späten Frühjahr tat sich dann eine Lösung auf: Freiluft-Proben. Die erste fand unter Einhaltung der damals geltenden Corona-Auflagen und in Absprache mit der Hochschulleitung sowie dem Ordnungsamt bereits in der zweiten Maiwoche statt. „Das war genau das richtige für uns“, sagt Philipp Groß und fügt hinzu: „Durchschnittlich sind in den Freiluft-Proben immer 15 bis 17 Mitglieder dabei gewesen. Normalerweise ist die Teilnehmendenzahl bei unseren Proben etwas höher, aber die Nicht-Ortenauer und die Studierenden, die nur während des Präsenzsemesters in Offenburg wohnen, fehlten.“

Mittlerweile schmieden die insgesamt 35 bis 40 Musiker, darunter aktuelle und ehemalige Studierende, Mitarbeitende sowie Professoren, sogar schon wieder Auftritts-Pläne. „Geprobt wird auf jeden Fall in Hinblick auf die nächste Hochschulfeier und auch ein Konzert auf dem Campus würden wir sehr gern wieder realisieren“, erzählt Philipp Groß.

Und dafür setzt das Hochschulorchester nicht nur auf frische Luft im Außenbereich, sondern auch an den Instrumenten. Besonders dringend fehlen dem Orchester Musiker im Bassbereich, im tiefen Blech und im Klarinettenregister. Interessierte können sich per E-Mail an hochschulorchester@hs-offenburg.de melden.
Weitere Informationen zum Hochschulorchester gibt es hier.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen