Lesewelt Ortenau
Schülerwettbewerb endet mit großem Fest

2Bilder

Offenburg (tf) Ausgelassene Stimmung herrschte beim Lesefest der Lesewelt Ortenau e. V. am vergangenen Sonntag im Museum im Ritterhaus. Gefeiert wurde der erfolgreiche dritte Lesemarathon. Zwischen Ostern und Pfingsten sollten Grundschulkinder ihren selbst ausgesuchten Sponsoren vorlesen. Der Sponsor zahlte pro vorgelesene Seite einen bestimmten Betrag.

1.084 Schüler haben mitgemacht

Mitgemacht haben insgesamt 1.084 Schüler aus 68 Klassen, überwiegend aus der Grundschule. Dabei wurden insgesamt 186.234 Seiten vorgelesen und stolze 14.574,61 Euro gesammelt. Der Betrag geht zur Hälfte in die Klassenkassen und an die Lesewelt Ortenau e. V. "Die Kinder haben so eifrig mitgemacht und dabei diese Wahnsinnssumme erlesen", freut sich auch Carmen Stürzel, die Vorstandsvorsitzende der Lesewelt Ortenau e.V. In diesem Jahr haben erstmals auch drei Schulen aus Straßburg mitgemacht und wurden für ihr Engagement mit einem Sonderpreis geehrt. Einen weiteren Sonderpreis bekamen auch je eine Klasse der Waldbachschule und der Freien Schule Spatz, deren Lehrerin je einen festen Betrag aus der eigenen Tasche spendete. Stolze 3.115 Seiten las der Schüler Egge aus der Geschwister-Scholl-Schule und damit die höchste Zahl an Seiten überhaupt.

Tolle Preise

Den höchsten Geldbetrag sammelten die zwölf Schüler der Brüder-Grimm-Schule aus Steinach: insgesamt 412 Euro. Die Preise wurden von Landtagsabgeordneten Thomas Marwein, Verlegerin Isabel Obleser, Carmen Stürzel und Walter Glunk, Geschäftsführer der Musikschule Offenburg, überreicht. Neben Vorlesestunden und Naturdetektiv-Workshops gab es Karten für den Europa-Park, Eisgutscheine und ein Musikerlebnis für die fleißigen Leser. Zudem erhielt jede Klasse eine prall gefüllte Büchertasche. "Unsere fleißigen Helfer haben für jede Klassenstufe passend gepackt", lacht Stürzel. Neben den Helfern dankte Stürzel auch den Förderern und Spendern, wie beispielsweise dem Stadtanzeiger-Verlag. Im Anschluss an die Preisverleihung startete das bunte Lesefest. An vielen Stationen konnten die kleinen und großen Besucher in die Welt der Buchstaben eintauchen. Neben Buchstabenweitwurf, Vorlesen und einer Rallye, gab es auch Buchstabenangeln, Denk-Fix und eine Tombola. Selbstverständlich wurde auch an das leibliche Wohl gedacht, beispielsweise in Form von Waffeln am Stil. Auch das Museum am Ritterhaus beteiligte sich am Lesefest. Hausherr Dr. Wolfgang Gall begrüßte die Kinder und freute sich, so ein volles Haus zu haben. Die Museumspädagogik bot verschiedene Workshops an und auch die Ausstellung konnte besucht werden. "Der Lesemarathon 2019 war ein voller Erfolg", so Stürzel abschließend.

Autor:

Anne-Marie Glaser aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.