Fahrradgarage im Rée Carré eröffnet
210 Parkplätze nur für Velofahrer

OFB-Geschäftsführer Klaus Kirchberger (v. l.), Oberbürgermeister Marco Steffens und Bürgermeister Oliver Martini weihen die neue Fahrradgarage im Rée Carré in Offenburg ein.
2Bilder
  • OFB-Geschäftsführer Klaus Kirchberger (v. l.), Oberbürgermeister Marco Steffens und Bürgermeister Oliver Martini weihen die neue Fahrradgarage im Rée Carré in Offenburg ein.
  • Foto: gro
  • hochgeladen von Christina Großheim

Offenburg (gro). Trocken, sicher und überwacht: Seit Montag, 16. Mai 2022, ist die neue Fahrradgarage im Rée Carré in Offenburg geöffnet. Der Eingang zu den 210 Stellplätzen für Zweiräder - mit und ohne E-Antrieb - befindet sich an der Nordseite der ehemaligen Stadthalle. Dort geht es sowohl per Treppe in den eigens ausgestatteten Raum als auch mit einem großen Aufzug, in dem mehr als nur ein Drahtesel mit Besitzer Platz finden.

"Die Fahrradgarage wird zunächst kostenfrei sein", kündigte Klaus Kirchberger, Vorsitzender der Geschäftsleitung der OFB-Projektleitung, an. In den ersten zwölf Monaten wird nicht nur die Auslastung beobachtet, sondern auch, ob die Radler mehr als nur Fahrradbügel benötigen. "Die Sicherheit der Radfahrer ist uns wichtig", so Kirchberger. Deshalb ist der Zugang zur Fahrradgarage räumlich getrennt von dem der Tiefgarage, so dass sich Rad- und Autofahrer nicht ins Gehege kommen. "Die Verkehrsströme sind getrennt, so soll die Unfallgefahr gemindert sein", stellte Kirchberger fest. 

Eingang an der Nordseite der Stadthalle

Es gibt zwei Eingänge: Über den an der Nordseite der ehemaligen Stadthalle kommen und gehen die Nutzer mit ihrem Zweirad. Über den zweiten in Richtung Einkaufsquartier geht es nur ohne Fahrrad weiter, da sich dort auch die Tiefgarage befindet. Der Raum ist groß und hell erleuchtet. Er steht den Radfahrern 24 Stunden, sieben Tage die Woche zur Verfügung. "Je nachdem wie das Angebot angenommen wird, denken wir über einen Kostenbeitrag nach", informierte Klaus Kirchberger.

Anwesend bei der Einweihung waren auch Oberbürgermeister Marco Steffens sowie Baubürgermeister Oliver Martini - natürlich standesgemäß mit dem Fahrrad. Mit der Fahrradgarage werde eine Angebotslücke für Radfahrer in der Stadt in zentraler Lage geschlossen, so Steffens. Dass man sich in Offenburg hervorragend fortbewegen könne, "wollen wir noch stärker in den Fokus bringen", sagt Steffens. So würden 27 Prozent des Binnenverkehrs in der Stadt mit dem Rad erledigt werden. Steffens zählte das Angebot an Fahrradstellplätzen in der Stadt auf, angefangen vom Radhaus am Bahnhof mit seinen 120 Plätzen bis zu den 660 Fahrradbügeln, die in der Innenstadt aufgestellt sind. 

Zufrieden mit der Quartiersentwicklung

Im anschließenden Gespräch zeigte sich Klaus Kirchberger zufrieden mit der Entwicklung des Einkaufquartiers, es werde gut angenommen und die Neuaufstellung als Stadtquartier und nicht als reine Shoppingmeile habe sich bewährt. "Wir haben nur rund 50 Prozent Einzelhandelsflächen, damit konnten wir auch einige Befürchtungen von Einzelhändlern aus der Stadt entkräften", so Kirchberger. Mittlerweile kämen auch Anfragen nach Flächen aus der Stadt. Insgesamt wurden im Rée Carré 15.000 Quadratmeter Fläche für Handel, Dienstleistung und Wohnen geschaffen. Über 95 Prozent der Fläche ist bereits vermietet.

Seit der zweiten Maiwoche hat auch das Restaurant "Taumi" in der ehemaligen Stadthalle geöffnet. Dessen Start hatte sich aufgrund der Pandemie mehrfach verzögert. Und auch mit dem bereits plakatierten "Immergrün" soll es noch in diesem Sommer losgehen.

OFB-Geschäftsführer Klaus Kirchberger (v. l.), Oberbürgermeister Marco Steffens und Bürgermeister Oliver Martini weihen die neue Fahrradgarage im Rée Carré in Offenburg ein.
Viel Platz im Aufzug in die Fahrradgarage
Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.