Eine Frage, Herr Basler
Fans helfen Fußballern

Hartmut Basler

Eins der Ziele des runden Tischs mit Vertretern der Fußballvereine des Bezirks Offenburg ist es, in Not geratene Fußballer zu unterstützen. Rembert Graf Kerssenbrock sprach mit Hartmut Basler, langjähriger Vorsitzender des FV Zell-Weierbach, über die Aktion.

Tragische Unglücksfälle

Wie ist die Idee des runden Tischs entstanden?
Wir haben im Bezirk viele Themen angepackt und auch einiges bewegt. So geht es um den fairen Umgang miteinander oder Anliegen der zweiten Mannschaften und vieles mehr. So unterstützen wir seit fünf Jahren auch Fußballer und deren Angehörige, die durch tragische Unglücke wie Verkehrsunfälle in Not geraten sind. Die Idee dazu hatten Roland Huber, Norbert Panther und ich. Der Südbadische Fußball-Verband hat dafür eine Stiftung gegründet.

Wie bekommen Sie für die Unterstützung die Spenden?
Zu jeder Saison sammeln wir in dem ersten Heimspiel eines jeden Vereins Geld. Ein Drittel aller Vereine im Bezirk beteiligen sich daran. Aber auch andere Spenden sind willkommen. So haben wir inzwischen über 10.000 Euro gesammelt. Am heutigen Sonntag können wir in Willstätt beispielsweise 4.000 Euro übergeben. Den gleichen Betrag, den die südbadische Stiftung in Notfällen zur Verfügung stellt, gibt die DFB-Stiftung noch dazu.

Wie wird bestimmt, wer finanzielle Unterstützung erhält?
Der Stiftungsrat, dem auch ich angehöre, erhält etwa zwei bis drei Anträge pro Jahr. Wir entscheiden dann im Sinne der Stiftung über mögliche Zuschüsse. Je mehr Vereine sich beteiligen, um so besser können wir in Notfällen dann auch helfen. Hartmut

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen