Mehrere Notrufe
Mann mit echt wirkendem Schwert in Regionalzug

Lahr/Offenburg (st). Ein 21-Jähriger mit einem täuschend echt aussehenden Schwert in einem Regionalzug von Lahr nach Offenburg sorgte dafür, dass am Sonntagabend gegen 23 Uhr gleich mehrere besorgte Fahrgäste den Notruf wählten.

Täuschend echt wirkendes Plastikschwert

Bei der Ankunft des Zuges wurde der Mann durch zwei Streifen der Bundespolizei Offenburg in Empfang genommen und äußerte unverzüglich, dass es sich hierbei um ein Plastikschwert handelt. Laut eigenen Angaben habe er es geschenkt bekommen.

Da sein Reiseziel Karlsruhe war und er keine Möglichkeit hatte das Schwert verdeckt zu tragen, wurde es nach Polizeirecht sichergestellt. Nach einer eingehenden Belehrung über die Außenwirkung seiner Aktion, durfte der deutsche Staatsangehörige seine Reise fortsetzen.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.