Dreiste Diebstahlmasche
Zutritt mit Geschichte verschafft

Offenburg (st). Die Beamten der Polizei Offenburg sind derzeit mit einer neuen und dreisten Masche des Diebstahls befasst. Am vergangenen Donnerstag, 7. Februar, ist ein männliches Duo im Franz-Beer-Weg aufgetaucht und hat dort ein älteres Ehepaar mit einer herzergreifenden Geschichte dazu bewogen, sie in deren Wohnung eintreten zu lassen.

Die Unbekannten schilderten den Senioren, dass ihre kranke Mutter im Haus eine Wohnung zugeteilt bekommen hätte und man nun im Vorfeld gerne die schnittgleichen Zimmer vermessen würde. Man wolle sicher gehen, dass das für die Mutter notwendige Krankenbett auch tatsächlich Platz finden würde. Hilfsbereit gewährten die betagten Bewohner den beiden südländisch beschriebenen Männern Einlass in ihre vier Wände. Am nächsten Morgen mussten die Eheleute feststellen, dass sie bestohlen wurden. Aus der Wohnung fehlen seither verschiedene Schmuckgegenstände und Bargeld.

Die Polizei rät:

  • Seien Sie misstrauisch gegenüber fremden Personen.
  • Lassen Sie sich nicht überrumpeln und gewähren sie unbekannten keinesfalls Einlass in Ihre Wohnung.
  • In diesem besonderen Fall können Sie die Fremden auch an die Hausverwaltung oder den Vermieter zur Einsicht von Grundrissplänen verweisen.
  • Wenden Sie sich bei verdächtigen Feststellungen umgehend unter der Notrufnummer 110 an Ihre Polizei
Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.