FUSSBALL VERBANDSLIGA: Offenburger FV – Kehler FV 3:1
Im Ortenauderby behält der OFV die Oberhand

Der Offenburger FV (rotes Trikot) hatte im Derby gegen den Kehler FV alles im Griff.
  • Der Offenburger FV (rotes Trikot) hatte im Derby gegen den Kehler FV alles im Griff.
  • Foto: fis
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Offenburg (fis). Klassiker an der Badstraße. Im prestigeträchtigen Duell  in der Fußball-Verbandsliga landete der Offenburger FV gegen den Reviernachbarn Kehler FV, in einer über weite Strecken sehr guten Partie, einen verdienten 3:1-Heimsieg.

Kehl, das ohne ihren Trainer Heinz Braun (wurde Opa) antrat und durch Jürgen Sax vertreten wurde, hatte einen miserablen Start. Quasi nach 90 Sekunden bereits das frühe 1:0 für den OFV. Marco Petereit bediente den mitgelaufenen Marco Junker und der netzte kaltblütig zur Führung ein. Kehl war zunächst stark verunsichert in der Rückwärtsbewegung. Doch sie gaben nicht auf. Im Gegenzug an das 1:0 fast der Ausgleich, doch David Assenmacher vertändelte den Ball im Strafraum. Offenburg dagegen war effektiver und mit dem nächsten Angriff bereits das 2:0, das Kapitän Marco Petereit erzielte. Als Jakob Harter per Kopf nach einem Freistoß auf 3:0 erhöhte, schien sich ein Debakel für den Kehler FV anzubahnen. Doch die Grenzstädter gaben nicht auf. Mit dem Pausenpfiff gab es ein Foul an Kevin Sax im OFV-Strafraum. Der Gefoulte verwandelte den Strafstoß sicher zum 1:3-Anschlusstreffer.

In der zweiten Hälfte gab es noch gute Möglichkeiten auf beiden Seiten, aber ein Treffer, trotz intensiver Bemühungen beider Mannschaften, sollte nicht mehr gelingen. Damit schoben sich die Offenburger, nach der Niederlage des FC Radolfzell, wieder auf Rang drei in der Tabelle vor.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen