Südbadischer Nachwuchs erfolgreich
Landessieger im Leistungswettbewerb

Sechs der 1. Landessieger aus Südbaden wurden in Stuttgart vom Vizepräsidenten der Handwerkskammer Freiburg Christof Burger (l.) und Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold (r.) geehrt.
  • Sechs der 1. Landessieger aus Südbaden wurden in Stuttgart vom Vizepräsidenten der Handwerkskammer Freiburg Christof Burger (l.) und Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold (r.) geehrt.
  • Foto: KD Busch/Handwerkskammer Region Stuttgart
  • hochgeladen von Christina Großheim

Freiburg/Stuttgart (st). Der südbadische Handwerkernachwuchs ist im Leistungswettbewerb „PLW - Profis leisten was“ auch baden-württembergweit vorne mit dabei. Von den 49 Siegern auf Kammerebene sicherte sich mehr als die Hälfte auf Landesebene einen Platz auf dem Podest. Aus dem Kammerbezirk Freiburg stammen diesmal elf erste Landessieger, acht zweite Landessieger und neun dritte Landessieger. Zudem wurde die Bildhauerin Marianna Seiberlich aus Freiburg erste Preisträgerin im Wettbewerb „Die gute Form im Handwerk“. Am 6. November wurden die erfolgreichsten Handwerksgesellen des Landes mit einer großen Feier in Stuttgart geehrt.

Elf Nachwuchshandwerker aus dem Bezirk der Handwerkskammer Freiburg sind die landesweit Besten in ihrem Handwerk. Die talentierten Nachwuchskräfte errangen beim Leistungswettbewerb „PLW - Profis leisten was“ den Landessieg. Handwerkskammerpräsident Johannes Ullrich gratulierte den erfolgreichen Gesellen und bedankte sich bei den ausbildenden Betrieben. „Bei diesem Wettbewerb zeigt sich, wie groß das kreative Potenzial und das handwerkliche Können unserer Nachwuchstalente sind. Das spricht zum einen für die hervorragende Ausbildungsleistung unserer Betriebe. Sie haben aus jungen Menschen echte Profis mit Leidenschaft für ihren Beruf gemacht. Zum anderen zeigt sich, wie weit man mit der richtigen Motivation kommen kann. Solche Vorbilder sind auch für unsere neuen Azubis ein toller Anreiz.“

Die 1. Landessieger sind: 

  • Augenoptiker: Julian Meining aus Bahlingen, ausgebildet bei: Fielmann AG & Co. OHG aus Freiburg im Breisgau
  • Dachdecker: Lukas Hodapp aus Ottersweier, ausgebildet bei: Fat - Flachdachbau GmbH aus Lahr 
  • Elektroniker (Fachrichtung: Automatisierungstechnik): Thilo König aus Schopfheim, ausgebildet bei: Seger Elektro GmbH aus Schopfheim
  • Elektroniker für Maschinen- und Antriebstechnik: Florian Breger aus Friesenheim, ausgebildet bei: J. Schneider Elektrotechnik GmbH aus Offenburg
  • Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk (Schwerpunkt: Bäckerei): Selina Barth aus Kappelrodeck, ausgebildet bei: Bäckerei-Konditorei Orlemann GmbH & Co. KG aus Ottenhöfen
  • Holzbildhauerin: Solveigh von Pückler aus Freiburg im Breisgau, ausgebildet bei: Friedrich-Weinbrenner-Gewerbeschule aus Freiburg im Breisgau
  • Karosserie- und. Fahrzeugbaumechaniker (Fachrichtung: Karosserie- und Fahrzeugbautechnik): Ralph Konrad aus Kenzingen, ausgebildet bei: Wiss GmbH + Co. KG Feuerwehrfahrzeuge aus Herbolzheim
  • Straßenbauer: Simon Burget aus Münstertal, ausgebildet bei: Wörner GmbH aus Münstertal
  • Textilreiniger: Jannis Himmelsbach aus Freiburg im Breisgau, ausgebildet bei: Himmelsbach Reinigung Färberei GmbH, Meisterbetrieb aus Freiburg im Breisgau
  • Wärme-, Kälte- und Schallschutzisolierer: Yahya Balk aus Rheinfelden (Baden), ausgebildet bei: Kramer GmbH aus Rheinfelden (Baden)
  • Zimmerer: Christoph Moritz Isenmann aus Lahr, ausgebildet bei: Tobias Isenmann Zimmermeister e.K. aus Lahr

Unter den zweiten Landessiegern befinden sich auch Henry Decker, Elektroniker Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik aus Ohlsbach, der bei FREWA Sicherheitstechnik in Offenburg ausgebildet wurde, sowie Rudolf Kraft, Lahr, der Gerüstbauer bei der Firma Daniel Wahler Lahr gelernt hat. Einer der dritten Landessieger ist Pascal Sachse aus Oberwolfach, der bei der Schmieder Metallgestaltung GmbH in Wolfach die Ausbildung zum Metallbauer absolvierte.

Zum Leistungswettbewerb des deutschen Handwerks, den es seit 1951 gibt, werden die Nachwuchshandwerker mit dem jeweils besten Ergebnis in der praktischen Gesellenprüfung nominiert. Aufgrund der Prüfungsergebnisse oder in eigenen Wettbewerben werden die Besten des jeweiligen Gewerks ermittelt, die dann auch auf Landes- und Bundesebene gegeneinander antreten.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen