BSW

Beiträge zum Thema BSW

Lokales
Eine ungeheure Menge an Wärme entsteht bei der Produktion von Stahl bei den Badischen Stahlwerken im Kehler Hafen. In einem ersten Schritt soll zumindest ein Teil der Abwärme genutzt werden, um 4500 Wohnungen in Straßburg zu heizen und mit warmen Wasser zu versorgen.

Eine Million Euro für grenzüberschreitendes Abwärmeprojekt
„Das ist ein sehr wichtiges Signal“

Kehl (st). Es ist ein ehrgeiziges und einzigartiges Projekt: Mit bei den Badischen Stahlwerken (BSW) anfallender Abwärme sollen 4.500 Haushalte in Straßburg ihre Wohnungen heizen und ihr Wasser erwärmen können. Auch der Pellethersteller BK Bioenergie im Kehler Hafen soll von der Abwärme profitieren. 10.000 Tonnen Kohlendioxid könnten damit bereits in der ersten Projektphase jährlich eingespart werden. Die Planung der Fernwärmeleitung und die Gründung einer grenzüberschreitenden...

  • Kehl
  • 02.07.20
Marktplatz
Johannes Fechner (Mitte) traf den BSW-Geschäftsführer Markus Menges (r.) und den Betriebsrat Frank Zehe (l.).

Johannes Fechner zu Besuch bei BSW
Stahlindustrie muss erhalten bleiben

Kehl (st). "Wir sind gut aufgestellt, die Auftragslage ist gut", das konnten der Geschäftsführer der Badischen Stahlwerke Markus Menges und der Betriebsratsvorsitzende Frank Zehe dem Lahrer SPD-Bundestagsabgeordneten Johannes Fechner bei dessen Betriebsbesuch berichten. Die SPD hat einen Arbeitsschwerpunkt, wie die Stahlindustrie und die tausenden Arbeitsplätze langfristig erhalten werden können, weshalb sich Fechner zu einem Informationsbesuch zu den Badischen Stahlwerken nach Kehl begab....

  • Kehl
  • 04.02.20
Lokales
Die Badischen Stahlwerke stehen im Mittelpunkt einer Kooperation für die Nutzung von Abwärme.

Abwärme der Stahlwerke für Haushalte
Neue Kooperation zwischen Kehl und Straßburg?

Kehl (st). Die technische Möglichkeit besteht: Mit der Abwärme der Badischen Stahlwerke könnte nicht nur das Pelletwerk BK Bioenergie im Kehler Hafen versorgt werden, sondern auch 4.500 Haushalte in Straßburg. 45 Gigawattstunden pro Jahr könnten durch einen sogenannten Düker durch den Rhein nach Frankreich exportiert werden. Das hat eine vom baden-württembergischen Ministerium für Umwelt und Energiewirtschaft in Auftrag gegebene Machbarkeitsstudie gezeigt. Am Mittwoch, 13. Februar, haben...

  • Kehl
  • 14.02.19
Lokales
Die Preisträgerinnen und Preisträger der Hochschule Offenburg freuen sich über ihre Auszeichnung.

Förderpreise für herausragende Studienleistungen
Beste der Hochschule Offenburg ausgezeichnet

Offenburg (st). Bei der jährlichen Preisverleihung der Hochschule Offenburg haben am Freitagabend, 7. Dezember, 17 Unternehmen, Vereine und Verbände aus der Region die herausragenden Studienleistungen von 28 Absolventen und Studierenden gewürdigt. In diesem Jahr lobte die Gisela-und-Erwin-Sick-Stiftung erstmals Förderpreise für hervorragende Studienleistungen im Bereich Elektrotechnik und Mechatronik aus. „Eine Hochschule muss sich an ihren Erfolgen messen lassen, und wer sollte das mit...

  • Offenburg
  • 10.12.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.