Frieder Burda Museum

Beiträge zum Thema Frieder Burda Museum

Panorama
Frieder Burda, zweiter Sohn von Aenne und Franz Burda, starb am Sonntag im Alter von 83 Jahren.

Frieder Burda ist tot
Kunstsammler starb mit 83 Jahren

Baden-Baden (st/gro). Der Kunstsammler, Mäzen und Museumsgründer Frieder Burda ist am Sonntag, 14. Juli, gestorben. Der zweite Sohn von Aenne und Franz Burda wurde 83 Jahre alt. Er wurde am 29. April 1936  in Gengenbach geboren und wuchs mit seinen Brüder Franz jun. und Hubert in Offenburg auf. Frieder Burda absolvierte eine Drucker- und Verlagslehre sowie eine kaufmännische Ausbildung. In den 1960er-Jahren entdeckte er seine Liebe zur Kunst. Im Laufe seines Lebens schuf er eine Sammlung von...

  • Ortenau
  • 15.07.19
Freizeit & Genuss
Banksy, "Love is in the Bin"

Banksy in Baden-Baden
„Love is in the Bin“

Das Museum Frieder Burda präsentiert das kürzlich bei Sotheby‘s in London versteigerte und von einer europäischen Sammlerin erworbene Banksy-Werk „Love is in the Bin“ erstmalig der Öffentlichkeit.  Ausstellung in Baden-Baden Seit Bestehen der Konzept-Kunst hat es immer wieder künstlerische Versuche gegeben, die eigene Existenz des Kunstwerkes zu verflüchtigen oder gar zu zerstören und damit seinen materiellen Wert zu unterminieren oder in einen anderen Wertkontext zu transferieren. Mit...

  • Ortenau
  • 15.02.19
  • 3
Freizeit & Genuss
Tom Wesselmann, "In Alice’s Front Yard", 1992 

Ausstellung in Baden-Baden
Amerikanische Realität

Baden-Baden (st). Mit rund 70 Meisterwerken der US-Gegenwartskunst, wie Andy Warhols "Race Riot" zeigt die Ausstellung "America! America! How real is real?" im Museum Frieder Burda, wie Künstler von den 60er-Jahren bis heute die amerikanische Realität kommentieren – und damit auch, wie sich der amerikanische Umgang mit Wirklichkeit und Wahrheit in den vergangenen Jahrzehnten dargestellt hat. Denn das ambivalente Verhältnis von Real und Fake, die Strategien von Traum und Täuschung haben sich...

  • 08.12.17
Freizeit & Genuss
Nathalie Djurberg & Hans Berg, Hungry Hungry Hippoes, 2007

Ausstellung in Baden-Baden
Frauen, Vögel und Tricktechnik

Baden-Baden (st). Mit der aktuellen Präsentation erweitert der Salon Berlin im Museum Frieder Burda seine Ausstellungsfläche und initiiert eine außergewöhnliche Korrespondenz. Die mit hypnotischen Soundtracks unterlegten Animationsfilme und Installationen des schwedischen, in Berlin lebenden Künstlerpaares Nathalie Djurberg und Hans Berg begegnen einigen ausgewählten Arbeiten aus dem Spätwerk Willem de Koonings, eines Meisters des Abstrakten Expressionismus und der amerikanischen...

  • 18.08.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.