Hausverbot

Beiträge zum Thema Hausverbot

Polizei

Hausverbot im Baumarkt
Zwei junge Männer ohne Verständnis

Kehl. Kein Verständnis für die getroffene Regelung, dass pro Haushalt nur eine Person einen Baumarkt in der Straße Am Sundheimer Fort 1 betreten darf, brachten zwei junge Männer am Montag der Marktleitung entgegen. Letztendlich mussten die hinzugerufenen Beamten des Polizeirevier Kehl das von der Marktleitung gegen die beiden 18 und 20 Jahre alten Männer ausgesprochene Hausverbot durchsetzen.

  • Kehl
  • 07.04.20
Lokales
Klaus Muttach (links) und Hans Heizmann, Fachgebiet Sicherheit und Ordnung

Probleme durch Ruhestörung und Alkoholkonsum
Nach Schulschluss geht es manchmal richtig hoch her

Ortenau (jtk). Die Stadt Achern geht restriktiver gegen Trinkgelage und andere Formen der Störung der öffentlichen Ordnung auf Schulgelände vor. „Der Aufenthalt auf öffentlichen Plätzen ist vollkommen in Ordnung, massive Störungen der öffentlichen Ordnung bis hin zu unappetitlichen Hinterlassenschaften akzeptieren wir aber nicht“, so Oberbürgermeister Klaus Muttach. Damit Polizei und Ordnungskräfte dies auch durchsetzen können, wurden in Abstimmung mit den Schulleitern an allen Schulen...

  • Ortenau
  • 02.11.19
Polizei

Hausverbot nicht beachtet
Beleidigungen und Drohungen

Achern (st). Ein junger Mann soll am Montagvormittag, 28. Oktober, nach einem gegen ihn ausgesprochenen Hausverbots in Achern ausfallend und beleidigend geworden sein. Wild gestikulierend soll er überdies gegen 10.20 Uhr einen Geschäftsinhaber in der Oberacherner Straße bedroht haben. Der 24-Jährige wurde offenbar vor einer Woche bei einem versuchten Diebstahl ertappt, woraus das Hausverbot resultierte. Als er am Montagmorgen beim Betreten des Geschäfts darauf hingewiesen wurde, dass er als...

  • Achern
  • 29.10.19
Polizei

Trotz Hausverbot
Betrunkener randaliert in Gaststätte

Kehl-Neumühl. Das aggressive Verhalten eines deutlich alkoholisierten Kneipenbesuchers hat am Mittwochabend zu einem Polizeieinsatz in der Elsässer Straße geführt. Der Mittfünfziger hatte die Gaststätte trotz eines bestehenden Hausverbotes kurz vor 22.30 Uhr betreten und hierbei ungehalten und durstig um Alkohol gebeten. Da dem Wunsch nicht entsprochen wurde, schmiss der ungebetene Gast ein Glas an die Wand und ohrfeigte eine Bedienung. Dem aggressiven Auftritt folgen nun Strafanzeigen...

  • Kehl
  • 05.07.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.