Hexenfraß

Beiträge zum Thema Hexenfraß

Lokales
Der Sundheimer Hexenwagen brachte den Hexenfraß.

Sundheimer Hexen rund um zufrieden
Hexenfraß-To-Go war ein voller Erfolg

Kehl-Sundheim (st). Die Sundheimer Hexen sind überwältigt von dem Zuspruch, die traditionelle Erbsensuppe mit Wurst in der Dose zu verkaufen. "Mit so einem Andrang haben wir nicht gerechnet", erklärt Carsten Pfundstein. Mit Freude und Stolz war der lecker Hexenfraß am Sonntag nach den Vorbestellungen ausverkauft war. Am Rosenmontag kamen Freunde und Gönner zum Stierstall um ihre Suppe abzuholen.  Man konnte es regelrecht in den Gesichtern sehen, dass durch den Suppenverkauf wenigstens ein Teil...

  • Kehl
  • 16.02.21
Lokales
Die Offenburger Hexen werfen am Fastnachtsdienstag immer Schwarzwürste und Wecken.
3 Bilder

Offenburger Hexenzunft
Heiß begehrter Hexenfraß

Offenburg (gro). "Schelle, schelle Sechser" und "Gizzig, gizzig, gizzig ist die Hex" riefen zahlreiche Passanten, um die Offenburger Hexen dazu zu bringen, ab 15 Uhr beim traditionellen Hexenfraß Schwarzwürste und Brötchen in die Menge zu werfen. Heiß begehrt waren auch die Orangen, die die Spättlehansele verteilten. Während die Hexen von den Balkonen in Geschäftshäusern am Offenburger Neptunbrunnen agierten, machten die Hansele vor allem Kinder am Boden glücklich.

  • Offenburg
  • 25.02.20
Lokales
Adrian Penner (v. l.), Zunft- und Hexenmeister Sven Schaller und Stefan Konprecht stellen die Fastnachtskampagne 2020 vor.

Offenburger Zunft mit neuer Corporate Identity
Hexenmaske zieht alle Blicke auf sich

Offenburg (gro). Kaum sind die Weihnachtsbäume in der Stadt abgeräumt, schmücken die Narren die Innenstadt mit ihren Bändele. Am 5. Januar eröffnete die Offenburger Hexenzunft die fünfte Jahreszeit mit ihrem ersten Kuchiobend. Weitere sind am 1. und 15. Februar. Am Wochenende, 18. und 19. Januar, fährt die Zunft zum Narrentreffen nach Bad Canstatt und wird dort eine Hexenverbrennung präsentieren. "Wir sind seit vielen Jahren mit den Bad Canstattern befreundet", so Zunft- und Hexenmeister Sven...

  • Offenburg
  • 14.01.20
Lokales
Die Verbrennung der Strohhexe war und ist ein beeindruckendes Schauspiel.

Wie Fastnachtstraditionen gepflegt werden
Närrisches Brauchtum reicht weit zurück

Gengenbach/Offenburg (gro). Am heutigen Mittwochabend geht die fünfte Jahreszeit in Gengenbach in die heiße Phase. Närrisches Treiben hat in der ehemaligen Reichsstadt eine lange Tradition, wie Zunftmeister Michael Armbruster erklärt: "Die erste Erwähnung geht auf das Jahr 1286 zurück. Aber wir berufen uns auf das Jahr 1499 in unserem Namen." Damals sollen Bürger aus dem Niggelturm den größten Feuerhaken geholt und als Narrenbaum verziert haben. Mit diesem zogen sie durch die Stadt – sehr zum...

  • Offenburg
  • 26.02.19
Lokales
Stefan Konprecht und Zunftmeister Sven Schaller (v. l.) präsentieren das Programm der Offenburger Hexenzunft.

Tradition ist Trumpf im Fasentskalender der Hexenzunft
Neue Bändele für die Offenburger Innenstadt

Offenburg (gro). Mit einem gelungenen Ausblick auf die beiden Kuchiobende an den Samstagen 9. und 23. Februar ist die Offenburger Hexenzunft am Wochenende in die närrische Zeit gestartet. "Unser Programm 'Hexefasent unter Palmen' kam gut an", freut sich Sven Schaller, für den es das zweite Jahr als Zunftmeister ist. Gemeinsam mit Stefan Konprecht, Zunftrat für die Pressearbeit, stellte er das Programm der diesjährigen Kampagne vor. Zum ersten Mal im Häs treten die Hexen am Samstag, 19. Januar,...

  • Offenburg
  • 08.01.19
Lokales
Versüßt mit Andreaskreuzen haben die Spättle der Althistorischen den Zuschauern die Fasentbeerdigung.
2 Bilder

Fasentbeerdigung von Hexen und Althistorischen
Hexenfraß und Geldbeutelwäsche

Offenburg (arts). So wie bei Einbruch der Dunkelheit die Hexen mit dem Verbrennen der Strohhexe unter großer Beteiligung von begeisterten Zuschauern hat zuvor die Althistorische Narrenzunft am Dienstagnachmittag das Ende der Fasent verkündet. Die gesamte Zunft, allen voran Narrenrat, Ranzengarde, Spättle und Fanfarenzug, marschierte vom Biwak am Museum im Ritterhaus auf dem Fischmarkt ein, gefolgt vom Trauerzug mit Nachtwächter, Bott, Veef und Andres. Pfeddri Michael Elble verlas die Trauerrede...

  • Offenburg
  • 13.02.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.